Energiemanagement und Energieeffizienz

Electric Meter Dials

Der wachsende Energiebedarf weltweit lässt die Preise steigen. Das Angebot von fossilen Brennstoffen um alternative Energieträger zu erweitern kostet jedoch Zeit und Geld. Schneller und günstiger ist es, die Energieeffizienz zu erhöhen.

In den vergangenen Jahren wurden auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene zahlreiche Prozesse zum effizienteren Umgang mit Energie angestoßen. Das Energiekonzept der Bundesregierung baut vor allem auf Energieeffizienz als tragende Säule des Übergangs in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien bis 2050. Die EU hat die Europäische Energieeffizienz-Rahmenrichtlinie verabschiedet und die internationale Norm für Energiemanagement-System ISO 50001 wurde eingeführt. Auch in Entwicklungs- und Schwellenländern wird zunehmend die Bedeutung des effizienten Umgangs mit Energie erkannt. Nicht nur die Bevölkerungszunahme, auch die gleichzeitig wachsende Wirtschaft in vielen Ländern hat Regierungen bewogen, eigene Energieeffizienz-Strategien zu entwickeln.

Neben gesetzlichen Vorhaben und der Implementierung von Energieeinsparmaßnahmen in der Wirtschaft sind jedoch weitere gesellschaftliche Akteure gefordert, um den Umgang mit Energie nachhaltig und effizient zu gestalten. adelphi ist mit regionalen, nationalen und internationalen Projekten zu Energiemanagement und Energieeffizienz aktiv am Aufbau einer nachhaltigen und ressourceneffizienten Wirtschaft und Gesellschaft beteiligt. Die Tätigkeiten erstrecken sich dabei von Capacity Building Maßnahmen, energietechnischen Analysen und Unternehmensberatungen bis hin zur Implementierung von Energiemanagementsystemen und anwendungsorientierten Forschung.

Der von adelphi entwickelte Leitfaden zur praktischen Einführung von Energiemanagementsystemen nach ISO 50001 hat sich als das Standardwerk für die deutsche Wirtschaft durchgesetzt und ist auf den Seiten des BMU und UBA kostenfrei verfügbar. Er liegt in Deutsch und Englisch vor, eine arabische Version ist geplant. Bei der Implementierung setzt adelphi auf eine nahtlose Verzahnung des Energiemanagementsystems mit den natürlich gewachsenen Managementprozessen des jeweiligen Unternehmens und führt als Energieeffizienzexperte im KfW-Programm „Energieberatung im Mittelstand“ professionelle energietechnische Analysen durch. Ferner ist der Think-Tank der zentrale Partner für das deutsche Gastgewerbe, wenn es um Energieeffizienzsteigerung und die Senkung der Energiekosten geht. Die von adelphi durchgeführte Energiekampagne Gastgewerbe im Auftrag Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (DEHOGA) nutzen mehr als 5.500 Hotels und Gaststätten regelmäßig. In seinen Forschungsvorhaben für das BMU und UBA trägt adelphi außerdem zur Entwicklung neuer Beratungsansätze und Bewertungsmechanismen zum Beispiel mit dem Energieeffizienz-Benchmarking, das bei der Identifikation von Einsparpotenzialen unterstützt.

Wirtschaftswachstum und Energieverbrauch zu entkoppeln, stellt vor allem Schwellenländer vor große Herausforderungen. Energieeffizienzmaßnahmen zu finanzieren ist dabei oft das größte Hindernis. In Indien unterstützt adelphi die Small Industries Development Bank of India (SIDBI), eine Kreditlinie in Höhe von 50 Millionen Euro zu etablieren, damit kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in Energieeffizienzmaßnahmen investieren können.

Die zahlreichen Angebote zu Energiesparmaßnahmen und -möglichkeiten erfordert es gesellschaftliche Akteure und Zielgruppen weiterzubilden und besser zu informieren. adelphi bietet zahlreiche Capacity-Building-Maßnahmen an, damit zum Beispiel Bildungsinstitutionen im Maghreb qualifizierte Energieberater ausbilden können. Im Rahmen des "Regional Energy Efficiency Projects" gestaltet adelphi den Süd-Süd Dialog zu Energieeffizienz in Bangladesch, Indien und Nepal. Hier befähigen wir die maßgeblichen Institutionen, bedarfsorientierte Beratungs- und Trainingsangebote im Bereich Energieeffizienz zu entwickeln und umzusetzen. adelphi unterstützt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit bei der Organisation und Veranstaltung von Workshops rund um das Thema “Financing Energy Efficiency in Buildings” für die Climate Technology Initiative (CTI). Sie trägt zu den weltweiten Bemühungen bei, mit der Schlüsselressource Energie effizienter umzugehen.

Ausgewählte Projekte