Forschungsgruppe Klimabedingte Sicherheitsrisiken

Lake Chad sand dunes

adelphi ist Mitglied der Forschungsgruppe Klimabedingte Sicherheitsrisiken, welche die Folgen klimabedingter Sicherheitsrisiken für internationale Organisationen untersucht, die weltweit Friedenskonsolidierung und Sicherheitpolitik vorantreiben.

Im Fokus der Forschungsgruppe stehen die Wissenslücken, die es noch immer zu klimabedingten Sicherheitsrisiken gibt. Sie stellt daher umfassende, ander Aktualität orientierte Analysen zur Verfügung. Die Ziele der Forschungsgruppe sind:

  • Entwicklung qualitativ hochwertiger Policy-Analysen in Bezug auf klimabedingter Sicherheitsrisiken für Regionen, die aktuell Gegenstand der Diskussion internationaler Institutionen der Friedenssicherung und Sicherheitspolitik sind.
  • Stärkung der Entscheidungsfindung und Planung in Bezug auf klimabedingten Sicherheitsrisiken im System der Vereinten Nationen (VN).
  • Unterstützung für ein noch zu schaffendes Gremium innerhalb des UN-Systems, das dauerhaft klimabezogene Risikobewertungen vornimmt und Strategien des Risikomanagements entwickelt.

Im Jahr 2018 wird die Forschungsgruppe gemeinsam mit externen Wissenschaftlern und dem Sekretariat der Forschungsgruppe vier Regionen untersuchen: Irak, die Tschadsee-Region, Somalia und eine weitere Region in Zentralasien. Die daraus resultierenden Berichte bauen auf der Studienergebnissen und Einsichten des Feldforschung auf und liefern umfassende Antworten zu den jeweiligen klimabezogenen Umweltveränderungen, Sicherheitfragen und anderen sozialen, politischen, wirtschaftlichen und ökologischen Aspekten. Die Forschungsgruppe wurde während der Mitgliedschaft Schwedens im UN-Sicherheitsrat (2017-2018) initiiert.

Das Sekretariat der Forschungsgruppe besteht derzeit aus fünf Mitgliedern: Camilla Born (Direktorin), Pernilla Nordqvist (wissenschaftliche Mitarbeiterin), Nick Mabey (Senior Advisor), Malin Mobjörk (Senior Advisor) und Dan Smith (Senior Advisor).

Alexander Carius ist Mitglied der Forschungsgruppe Klimabedingte Sicherheitsrisiken. Seit mehr als zwei Jahrzehnten forscht und berät er in den Politikfeldern Klimawandel und Sicherheit sowie Global Governance, Krisen- und Konfliktprävention sowie Migration und Flüchtlinge.

Janani Vivekananda ist Co-Autorin mehrerer Forschungsberichte über die Tschadsee-Region, welche klimabedingte Sicherheitsrisikobewertungen analysieren und zielführende Handlungsoptionen aufzeigen. Der Bericht vom Juli 2018 wurde als Publikation der Foschungsgruppe Klimabedingte Sicherheitsrisiken erstellt. Janani Vivekananda und Camilla Born untersuchen darin die Risiken der Tschadsee-Region und entwickeln Handlungsoptionen für ein effektives Klimarisikomanagement.

Ausgewählte Projekte

Ausgewählte Publikationen