Alberto Terenzi
Projektmanager

Alberto Terenzi ist Projektmanager und arbeitet bei adelphi in den Themenbereichen Vulnerabilität und Anpassung sowie Klimaresilienz in Städten. Im Rahmen seiner Tätigkeit entwickelt er Konzepte und Empfehlungen zur Förderung der Anpassung an den Klimawandel auf nationaler und lokaler Ebene sowie Dialogformate für den Austausch zwischen Regierungen und relevanten Akteuren. 

Alberto Terenzi ist erfahren in der Umsetzung europäischer Förderprojekte sowie in der Entwicklung und Durchführung von Aktivitäten zum Kapazitätenaufbau und Wissensaustausch. Neben fundierten Kenntnissen in der Entwicklung von Managementsystemen für den öffentlichen Sektor und Wissensvermittlung zwischen der Forschung und der Praxis verfügt er über Erfahrungen in der Beratung und Prozessgestaltung auf kommunaler Ebene, einschließlich der Konzipierung und Implementierung von Akteursanalysen sowie Strategien zur Einbindung und dem Management von Stakeholdern. 

Aktuell unterstützt Alberto Terenzi die Entwicklung der Vulnerabilitätsanalyse 2021 für Deutschland und erforscht die Schnittstellen zwischen Klimaanpassung und Standardisierung (z.B. im Bereich Baunormen).

Vor seiner Tätigkeit bei adelphi arbeitete Alberto Terenzi sieben Jahre lang im Europäischen Sekretariat von ICLEI, Local Governments for Sustainability, dem größten globalen Netzwerk von Städten, Gemeinden und Kommunen, die sich für nachhaltige Entwicklung einsetzen. Außerdem sammelte er Erfahrungen im Klimaschutz und in der Klimaanpassung in Europa. Er war in mehreren EU-Forschungsprojekten, wie zum Beispiel dem Forschungsrahmenprogramm Fp7 und Horizont 2020, tätig und hat 2015 die Stadt Rom als Strategiepartner in der Entwicklung ihrer Resilienzprioritäten im Rahmen des Projekts „100 Resilient Cities“ intensiv betreut. 

Alberto Terenzi studierte Internationale Beziehungen an der Universität Bologna und erwarb einen Master im Bereich Erneuerbare Energien an der Technischen Universität Mailand. Im Rahmen seines Studiums absolvierte er zwei Auslandsemester im Fach Politikwissenschaft an der Universität Trier. Außerdem belegte er eine Fortbildung zum Thema Klimaanpassung an der „Oxford Adaptation Academy“. 
 

Ausgewählte Projekte