Annika Hercegfi
MSc International Economics and Economic Policy
Projektmanagerin

Annika Hercegfi ist Projektmanagerin in den Bereichen Erneuerbare Energien und Energieeffizienz und arbeitet vor allem an Projekten im Kontext der internationalen Entwicklungszusammenarbeit. Dabei konzentriert sich Ihre Arbeit insbesondere auf die Gestaltung von Finanzierungsinstrumenten und die Analyse der sozioökonomischen Auswirkungen einer verstärkten Nutzung nachhaltiger Energien.

Annika Hercegfi hat Erfahrung in der Koordination und Konzeption von internationalen Entwicklungsprojekten. Sie arbeitet mit öffentlichen Institutionen und Entwicklungsbanken zusammen, die sie bei der Ausarbeitung und Umsetzung von nachhaltigen Energieprojekten unterstützt. Zu den Themenfeldern gehören unter anderem die Elektrifizierung durch erneuerbare Energien, sowie Energieeffizienz in Gebäuden, Industrie und kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Annika Hercegfi hat Erfahrung in verschiedenen Schwellen- und Entwicklungsländern in Südasien, Nordafrika und Subsahara-Afrika. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der Durchführung von Machbarkeitsstudien für Finanzierungsprogramme, der Erstellung von Projektevaluierungen und der technischen Unterstützung von Kunden in Partnerländern, einschließlich der Entwicklung von Capacity Building-Konzepten und Marketingmaßnahmen, sowie der Ausgestaltung von Finanzierungsprodukten und operativen Prozessen. Sie ist von der Frankfurt School of Finance and Management als "Climate & Renewable Energy Finance Expert" zertifiziert.

Vor ihrer Tätigkeit bei adelphi arbeitete Annika Hercegfi als Beraterin für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Marokko. Dort untersuchte sie das lokale Angebot, die Qualität und die Entwicklungsprozesse von Trainingsmaßnahmen sowie Beschäftigungseffekte im Bereich Erneuerbare Energien und Energieeffizienz in Nordafrika. Zuvor war sie zwei Jahre im Kompetenzcenter Umwelt und Klima der KfW Entwicklungsbank tätig, wo sie Aufgaben in der Öffentlichkeitsarbeit und im Projektmanagement für den Klimaschutzfonds und die Stiftung „Zukunft des Kohlenstoffmarktes“ übernahm. Darüber hinaus beschäftigte sie sich während ihrer mehrmonatigen Tätigkeit im KfW-Außenbüro in Dakar, Senegal, vorrangig mit energiepolitischen Fragestellungen in der Entwicklungszusammenarbeit.

Annika Hercegfi absolvierte an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main ihr Master-Studium in International Economics and Economic Policy mit einem Schwerpunkt auf Entwicklungsökonomie. Zuvor studierte sie Wirtschaftswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Während ihres Studiums verbrachte sie zwei Semester an der Universidad de Alcalá de Henares, Spanien, und befasste sie sich intensiv mit internationalem Emissionshandel und Marktmechanismen. So verfasste sie ihre Bachelorarbeit zu effizienten Vergabemechanismen von Emissionszertifikaten und untersuchte in ihrer Masterarbeit Einflussfaktoren auf einen Technologietransfer durch den Clean Development Mechanism für Länder verschiedener Entwicklungsstufen.

Ausgewählte Projekte

Ausgewählte Publikationen