Camille Serre
MA Internationale Angelegenheiten, Umweltpolitik
Projektmanagerin

Camille Serre arbeitet als Projektmanagerin in den Themenbereichen kommunaler Klimaschutz und Urban Transformation. Seit 2015 engagiert sie sich für eine stärkere Zusammenarbeit der europäischen Kommunen im Bereich Klimaschutz. Sie bringt politische Entscheidungsträger/-innen, Fachebene und Praktiker verschiedener europäischer Länder zusammen, um neue Impulse für den Klimaschutz vor Ort zu setzen und den Austausch von Fachwissen zu ermöglichen. Dabei liegt ihr Schwerpunkt darauf, Klimaschutz greifbar zu machen, indem sie das Potenzial von Klimaschutzmaßnahmen bei der Bewältigung lokaler sozio-ökonomischer Herausforderungen aufzeigt. Sie konnte hier bereits umfangreiche Erfahrung im deutsch-polnischen Kontext sammeln und unterstützt mit ihrer Expertise aktuell die Europäische Klimaschutzinitiative (EUKI) in Mittel-, Ost- und Südeuropa.

Camille Serre war außerdem vier Jahre lang für das Sekretariat der International Carbon Action Partnership (ICAP), einem Netzwerk aus mehr als 30 Regierungen, tätig und betreute hier den Austausch von Erfahrungen und Know-how im Bereich Emissionshandel. Sie kann somit auf umfangreiche Kenntnisse in der Koordinierung bi- und multilateraler Kooperationsprojekte sowie in der Planung, Organisation und Durchführung von Aktivitäten zum Kapazitätsaufbau und Wissensaustausch zurückgreifen.

Camille Serre verfügt über mehrjährige Erfahrung in der Begleitung von politischen Prozessen sowie der Konzeption und Umsetzung von zielgruppengerechten Wissensmaterialien und Kurzanalysen über Instrumente und Potenziale des Klimaschutzes. Darüber hinaus ist sie vertraut mit den Bedürfnissen und Herausforderungen der europäischen Kommunen in Bezug auf Klimaschutzmaßnahmen sowie den damit verbundenen politischen Fragestellungen auf lokaler und nationaler Ebene.

Vor ihrer Tätigkeit bei adelphi sammelte Camille Serre praktische Erfahrungen im Klimaschutz in Deutschland, Frankreich und den USA. Sie unterstützte den Aufbau der Internationalen Agentur für Erneuerbare Energie (IRENA) für das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) und erforschte am Worldwatch Institute in Washington D.C. gemeinsam mit dem französischen Institut IDDRI die US-amerikanische Klimapolitik.

Camille Serre studierte Internationale Beziehungen an der Sciences Po in Paris mit dem Schwerpunkt Nachhaltige Entwicklung und Umweltpolitik (MA). Im Rahmen ihres Studiums absolvierte sie zwei Auslandsemester am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der Freien Universität Berlin.

Ausgewählte Projekte

Ausgewählte Publikationen