Elsa Semmling
Diplom-Volkswirtin, Master of Economics
Projektmanagerin

Elsa Semmling arbeitet als Projektmanagerin bei adelphi in den Themenbereichen Wasser, internationale Zusammenarbeit und Green Economy. Im Rahmen ihrer Tätigkeit analysiert sie die politischen, institutionellen und ökonomischen Rahmenbedingungen von Verhandlungsprozessen in der nationalen und internationalen Umweltpolitik.

Elsa Semmling ist erfahren in der Koordinierung von Forschungs- und Beratungsprojekten sowie in der Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für die deutsche Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik. Sie besitzt umfangreiche Kenntnisse in der Entwicklung von Methoden und Produkten für Akteurs- und Nutzungsanalysen sowie zur Analyse der sozio-ökonomischen Effekte von Pilotprojekten in Schwellen- und Entwicklungsländern. Neben der Beratung und Begleitung von umweltpolitischen Prozessen verfügt sie über Erfahrungen in der Konzeption und Umsetzung von Dialogformaten zum Wissensaustausch zwischen relevanten Akteuren auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene. Zu ihren regionalen Schwerpunkten gehören West- und Südeuropa sowie die MENA-Region.

Aktuell unterstützt Elsa Semmling die Entwicklung einer Online-Plattform für innovative Lösungen für nachhaltiges Wassermanagement in der Europäischen Union und entwickelt Konzepte und Beiträge zur Steigerung der Nachhaltigkeit im internationalen Chemikalienmanagement. Im Rahmen ihrer Tätigkeit koordiniert und erstellt sie außerdem Studien und Policy Briefs für den Fachdiskurs zwischen Akteuren aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik.

Vor ihrer Tätigkeit bei adelphi sammelte Elsa Semmling praktische Erfahrungen bei internationalen Projekten der Deutschen Bundesbank in Frankfurt und am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin. Dort beteiligte sie sich an Arbeiten der Forschungsabteilungen Konjunktur und Weltwirtschaft zur Analyse der Bedingungen für Wohlstand und nachhaltiges Wachstum.

Elsa Semmling absolvierte ein deutsch-französisches Doppeldiplom in Wirtschaftswissenschaften an der Universität Leipzig und der Université Lyon II, Frankreich. In ihrer Masterarbeit beschäftigte sie sich mit der wirtschaftlichen Abhängigkeit von Rohstoffen und deren Auswirkungen auf die ökonomischen Strukturen von lateinamerikanischen Schwellenländern.

Ausgewählte Projekte

Ausgewählte Publikationen