Helen Burmeister
Master of International Affairs (MIA)
Research Analyst

Helen Burmeister ist Research Analyst im Bereich Internationale Klimapolitik. Schwerpunkte ihrer Arbeit umfassen Recherchen und Analysen zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens und zu innovativen Ansätzen der Klimafinanzierung.

Vor ihrer Tätigkeit bei adelphi hat Helen Burmeister Erfahrungen in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit und bei einem global tätigen Umwelt- und Klima-Think-Tank gesammelt. Während ihrer Zeit beim Stockholm Environment Institute in Oxford arbeitete sie an der Weiterentwicklung der Climate Services-Plattform WeADAPT und Ansätzen zur Anpassung an den Klimawandel in urbanen Regionen Afrikas mit. Zuvor unterstützte sie die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH vor Ort bei der Durchführung eines Projekts zur ökosystembasierten Anpassung an den Klimawandel in Küstenregionen Kolumbiens. Sie sammelte weitere Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit beim Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zu Grundsatzfragen der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit mit der MENA-Region und zur Mittelmeerpolitik. Bei der deutschen Botschaft in Paris wirkte Helen Burmeister an den Vorbereitungen zur Klimakonferenz COP21 mit, welche das Pariser Klimaabkommen hervorbrachte.

Helen Burmeister hat den Masterstudiengang International Affairs an der Hertie School of Governance in Berlin und einen Auslandsaufenthalt am Graduate Institute of International and Development Studies in Genf absolviert. Während ihres Masterstudiums hat sie sich auf die Bereiche internationale Klima- und Energiepolitik und Umweltrecht spezialisiert. Ihr Bachelorstudium absolvierte sie an der Freien Universität Berlin in Geschichte und Politikwissenschaften mit einer Spezialisierung in Internationalen Beziehungen und Zeitgenössischer Geschichte.

Ausgewählte Projekte