Joanna Wis-Bielewicz
MA Journalismus, Postgraduate Politikwissenschaft
Senior Projektmanagerin

Joanna Wis-Bielewicz ist Senior Projektmanagerin bei adelphi. Aktuell unterstützt sie von Warschau aus die polnisch-deutsche Kooperation für den Übergang zu einer emissionsarmen Wirtschaft auf lokaler Ebene. Darüber hinaus verstärkt sie adelphis Aktivitäten in den Themenbereichen Klima und Energie in Mittel- und Osteuropa.

Joanna Wis-Bielewicz ist eine ausgewiesene Expertin für Nachhaltigkeit und Public Affairs mit mehr als zehn Jahren internationaler Berufserfahrung. Sie verfügt über umfangreiche Expertise in der Zusammenarbeit von öffentlichen und privaten Akteuren, in der Stärkung des Bewusstseins für nachhaltige Entwicklung sowie im Kapazitätsaufbau in den Bereichen Energie- und Wassernutzungseffizienz, Resilienz gegenüber dem Klimawandel, Bürgerbeteiligung und Inklusion. Zudem ist sie erfahren in der Konzeption und Leitung von Forschungs- und Beratungsprojekten für Regierungen, internationale Organisationen, Unternehmen und Nichtregierungsorganisationen. Darüber hinaus ist sie eine kompetente Workshop-Moderatorin und Trainerin in den Bereichen Anpassung an den Klimawandel, Emissionsminderung und Stadtplanung.

Ihre aktuelle Hauptaufgabe besteht darin, bei polnischen Städten und Gemeinden ein starkes Bewusstsein für politische Strukturen und Handlungsmöglichkeiten, Erfolgsbedingungen und Hindernisse für diesen Übergang zu schaffen. Dazu unterstützt sie polnische Kommunalvertreter z.B. mit maßgeschneidertem Coaching bei der Entwicklung und Umsetzung von eigenen Maßnahmen zum kommunalen Klimaschutz. Mithilfe ihrer weitreichenden Vernetzung in der polnischen und europäischen Wirtschaft und ihren Verbindungen zu Forschungseinrichtungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und zahlreichen Kommunen treibt sie den Übergang zu einer emissionsarmen Wirtschaftsweise auf verschiedenen Ebenen voran.

Vor ihrer Zeit bei adelphi hat Joanna Wis-Bielewicz für verschiedene Unternehmen und internationale Nichtregierungsorganisationen gearbeitet, darunter der World Wildlife Fund for Nature (WWF) und Right To Play in Äthiopien. Danach unterstützte sie als Direktorin für Mittel- und Osteuropa beim Carbon Disclosure Project (CDP) international tätige Investmentfirmen bei der Umsetzung ihrer Dekarbonisierungsstrategien und beriet große Unternehmen in Polen, Ungarn und Tschechien zur Minderung von Umweltrisiken. Darüber hinaus hat sie in mehreren Studien die Auswirkungen von Klimarisiken für Kapitalmärkte in Mittel- und Osteuropa untersucht und Minderungsszenarien für polnische Städte analysiert. Sie konzipierte und realisierte Workshops für Unternehmensvertreter und Kommunalverwaltungen in der Region, übernahm Beratungsaufgaben zu Beteiligungsprozessen in der Stadtplanung und konzipierte Trainings für lokale Nichtregierungsorganisationen und Jugendorganisationen in Subsahara-Afrika.

Joanna Wis-Bielewicz ist Autorin bei der polnischen Ausgabe des Forbes-Magazins. Darüber hinaus ist sie Mitglied der Energy Efficiency in Buildings Platform und der Unlocking Financing for Sustainable Energy Platform. Im Jahr 2013 wurde sie von der polnischen Bauindustrie als Leading Lady in Sustainability ausgezeichnet. 2016 wurde sie vom Polnischen Nationalfonds für Umweltschutz und Wasserwirtschaft zum Mitglied im Structural Funds 2014-2020 Monitoring Committee ernannt.

Joanna Wis-Bielewicz hat Journalismus an der Universität Warschau studiert und mit einem Master abgeschlossen. Anschließend absolvierte sie ein Postgraduierten-Studium in Politikwissenschaft an der Polnischen Akademie der Wissenschaften.

Ausgewählte Projekte

Ausgewählte Publikationen