Katarzyna Julia Olesinska
MA in Soziologie mit Schwerpunkt Kulturanthropologie
Research Analyst

Als Research Analyst ist Katarzyna Julia Olesinska bei adelphi im Bereich Kommunaler Klimaschutz tätig: Im Projekt „Polnisch-deutsche Kooperation im Klimaschutz und zur Luftreinhaltung in Städten“ unterstützt sie den Dialog zwischen deutsch-polnischen Partnerstädten, insbesondere zu den Themen sozioökonomische und ökologische Vorteile nachhaltiger Mobilität, bewusstseinsbildende Maßnahmen zur Förderung des Radfahrens und Energieeffizienz in privaten Haushalten. Außerdem ist sie am Projekt REVIPOWER beteiligt, das darauf abzielt, die Energie- und Ressourceneffizienz polnischer Kommunen im Rahmen der im polnischen Revitalisierungsgesetz vorgesehenen Quartierserneuerungen zu stärken.

Im Rahmen von REVIPOWER ermittelt Katarzyna Julia Olesinska Best Practice-Beispiele aus Deutschland und weiteren Ländern und führt Interviews mit ausgewählten polnischen Teilnehmenden sowie polnischen und deutschen externen Experten durch. Auf dieser Basis wird ein modular aufgebautes Training mit und für kommunale Vertreter, Experten sowie regionale Multiplikatoren entwickelt – ein Prozess den Katarzyna Julia Olesinska mitbetreut.

Katarzyna Julia Olesinska verfügt über umfassende Erfahrung im Bereich Bürgerdialog und Beteiligung sowie qualitativer Forschung. Vor ihrer Tätigkeit bei adelphi arbeitete sie sieben Jahre lang für die größte polnische NGO im Bereich Bürgerbeteiligung, Evaluation und sozialer Innovation – der „Unit for Social Innovation and Research‚ Shipyard‘“. Hier war sie an über zwanzig sozialen sowie Evaluations- und Forschungsprojekten beteiligt, insbesondere in den Bereichen bürgerschaftliches Engagement, Aufbau von Kapazitäten, Bewusstseinsbildung und Stärkung der Bürgerbeteiligung. Als Projektmanagerin und Mitglied des Forschungsteams war sie bei Shipyard für das Management der Projektteams, die Entwicklung qualitativer und quantitativer Forschungsinstrumente und die Durchführung von Recherchen und Datenanalysen sowie Einzel- und Gruppeninterviews zuständig. Außerdem verantwortete sie die Erstellung von Evaluationsberichten, die Ausarbeitung von Empfehlungen und Erkenntnissen sowie die Präsentation und Diskussion der Evaluations- und Projekteergebnisse. Als Teil ihrer Arbeit führte sie auch Trainings und Workshops durch und moderierte Besprechungen und Diskussionsrunden.

Katarzyna Julia Olesińska hat einen Master in Soziologie mit Schwerpunkt Kulturanthropologie von der Universität Collegium Civitas in Warschau. Während ihres Studiums sammelte sie erste praktische Erfahrungen, indem sie an verschiedenen Projekten zur Durchführung ethnografischer Feldstudien teilnahm. In ihrer Masterarbeit konzentrierte sie sich auf Methodik und die Vorteile des Ansatzes zur partizipativen Aktionsforschung (Participatory Action Research). Sie absolvierte Studienaufenthalte am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie an der Universität Wien und der Masaryk-Universität in Brünn, Tschechien. 

Ausgewählte Projekte

Ausgewählte Publikationen