Kathrin Kohl
M.A in Nonprofit Management und Public Governance
Projektmanagerin

Kathrin Kohl arbeitet als Projektmanagerin im Themenbereich nachhaltiger Konsum. Sie ist dafür verantwortlich, internationale Projekte zu planen, zu konzipieren und durchzuführen.

Im Rahmen eines Projekts der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) unterstützt sie die philippinische Regierung dabei, ihre Kapazitäten für eine umweltbewusste öffentliche Auftragsvergabe (Green Public Procurement, GPP) zu stärken und dessen Anwendung zu institutionalisieren. Zudem arbeitet sie daran, eine nachhaltige öffentliche Auftragsvergabe (Sustainable Public Procurement, SPP) sowie nachhaltigen Umgang mit Wasser und Abfällen bei der Indischen Eisenbahn umzusetzen, ein Projekt, das von der EU-SWITCH-Asia-II-Initiative unterstützt wird. Im Rahmen des EU-Forschungsrahmenprogramms Horizon 2020 der Europäischen Kommission beschäftigt sie sich mit Strategien zur Reduzierung des Energiekonsums von Endverbrauchern unter Berücksichtigung des digitalen Wandels (Projekt Eco-Bot). Im Projekt SocialRES entwickelt sie Politikempfehlungen, die sozial innovative Strategien fördern sollen, um Bürgerinnen und Bürgern mehr Spielraum auf den Märkten für erneuerbare Energien zu verschaffen.

Vor ihrer Tätigkeit bei adelphi hat Kathrin Kohl in mehreren Vorhaben im Rahmen des EU-Forschungsrahmenprogramms Horizont 2020 in den Themenbereichen Crowdfunding, Erneuerbare Energien und Start-Up-Finanzierung gearbeitet. Sie hat sich unter anderem mit dem Potenzial von Crowdfunding zur Finanzierung von Projekten im Bereich Erneuerbare Energien beschäftigt und entsprechende Politikempfehlungen verfasst. Zudem hat sie ein Sozialunternehmen beraten, das sich im Sinne der Kreislaufwirtschaft auf den Verleih von Kinderkleidung und dessen Recycling spezialisiert hat. Außerdem war Kathrin Kohl bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH tätig, wo sie für die Durchführung und analytische Auswertung einer Feldstudie im Bereich Risiko-Management und Mikroversicherungen in Ghana verantwortlich war.

Kathrin Kohl hat einen Master of Arts in Nonprofit Management und Public Governance (M.A.) von der University of Applied Science in Berlin. Sie begann ihr Studium im Rahmen eines sport-akademischen Stipendiums an der University of Memphis, USA. Dort studierte sie International Management und spielte Leistungstennis in der universitären Tennismannschaft. Im Anschluss absolvierte sie einen Bachelor in International Business (B.A.) an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin. Im Rahmen ihrer Masterarbeit hat sie sich mit den Herausforderungen bei der Umsetzung des Mikroversicherungsmodells der Kinderrechtsorganisation Save the Children in Nepal beschäftigt und Handlungsempfehlungen abgegeben.

Ausgewählte Projekte