Katrina Marsden
MSc Environmental Change and Management
Senior Manager Biodiversity

Katrina Marsden ist Senior Manager Biodiversity bei adelphi. Sie leitet Projekte und ist verantwortlich für die Kundenbetreuung und Projektakquise in den Bereichen Biodiversität und Naturschutz. Seit zwölf Jahren beschäftigt sie sich mit den Verbindungen und Konflikten zwischen Bodennutzung und Naturschutz. Darüber hinaus befasst sie sich mit der Koexistenz von Menschen und großen Raubtieren und fördert Beteiligungsprozesse von Interessensgruppen in diesem Feld. Katrina Marsden interessiert sich außerdem für die Einflüsse politischer Maßnahmen auf ökologisch wertvolle Agrarsysteme mit geringer Intensität. Sie ist spezialisiert auf Politikanalysen aller Regierungs- und Verwaltungsebenen, von Kommunal- bis hin zur Europapolitik, und auf das Einbinden verschiedener Interessensgruppen in die Gestaltung politischer Maßnahmen und deren Umsetzung.

Katrina Marsden ist erfahren in der Konzeption und Leitung von Projekten für verschiedene Auftraggeber. Bei adelphi arbeitet sie insbesondere für die Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission. Ihr fachlicher Fokus liegt in der Analyse der Auswirkungen von Natur- und Flächennutzungspolitiken auf Biodiversität. Sie hat profunde Kenntnis der europäischen Politik zur Entwicklung des ländlichen Raums und Naturschutz und erlangte Detailwissen über die Wechselwirkungen dieser politischen Bereiche. 

In ihrer Berufslaufbahn hat Katrina Marsden mit sehr verschiedenen Netzwerken und Interessensgruppen gearbeitet, darunter nationale Anspruchsgruppen, zivilgesellschaftliche Netzwerke sowie EU-Expertengruppen und parlamentarische Ausschüsse. Nicht zuletzt hat sie Erfahrung in der Kommunikation von Biodiversitätsthemen und war Verfasserin zahlreicher Briefings für Politiker sowie einer Reihe von NGO Policy Position Summaries und Kommunikationsmaterialien für eine breite Öffentlichkeit.

Vor ihrer Tätigkeit bei adelphi war Katrina Marsden Senior Researcher am Scottish Parliament Information Centre (SPICe). Im Auftrag schottischer Politiker und parlamentarischer Ausschüsse recherchierte sie zu Veränderungen in der Fischereipolitik und der Politik zur ländlichen Entwicklung sowie deren potenzieller Auswirkungen auf die Region. Davor arbeitete sie bei der Royal Society for the Protection of Birds (RSPB), dem größten Naturschutzverband im Vereinigten Königreich, als Beauftragte für Agrarwirtschaft und ländliche Entwicklung. Darüber hinaus war sie als Forscherin am Ecologic Institute im Bereich Agrarwirtschaft und Biodiversität tätig.

Katrina Marsden hat Earth Sciences an der Oxford University studiert. Sie absolvierte ferner einen Master of Science in Environmental Change and Management am Environmental Change Institute der Oxford University, mit Fokus auf die Auswirkungen von Agri-Umwelt-Maßnahmen auf die Umwelt.

Ausgewählte Projekte

Ausgewählte Publikationen

  • Peatlands and Climate Change

    Marsden, K. ; Ebmeier, S. 2012: Peatlands and Climate Change.
  • Sea Fishing Quotas for 2013

    Marsden, Katrina 2012: Sea Fishing Quotas for 2013.
  • CAP Reform – Legislative Proposals

    Marsden, Katrina 2011: CAP Reform – Legislative Proposals.
  • Common Fisheries Policy Reform

    Marsden, Katrina 2011: Common Fisheries Policy Reform.
  • CAP Reform 2013 – Last chance to save the EU’s most environmentally sustainable farmers

    Marsden, K. ; Beaufoy, G. 2010: CAP Reform 2013. Last chance to save the EU’s most environmentally sustainable farmers. BirdLife, WWF, EFNCP, BCE.
  • Implementation of the FRM Act – Will a Sustainable Land Use Strategy Help Deliver Natural Approaches to Flood Management. Proceedings of the SAC and SEPA Biennial Conference

    Marsden K.; Johnstonova, A. 2010: Implementation of the FRM Act. Will a Sustainable Land Use Strategy Help Deliver Natural Approaches to Flood Management. Proceedings of the SAC and SEPA Biennial Conference.
  • Study about future funding opportunities for environmental projects under the new EU funding regime 2007-2013

    Marsden, K.; Müssner, R. 2006: Study about future funding opportunities for environmental projects under the new EU funding regime 2007-2013.
  • The Use of Market Incentives to Preserve Biodiversity

    Marsden, K.; Bräuer, I.; Müssner R.; Oosterhuis F.; Rayment M.; Miller C.; Dodokova A. 2006: The Use of Market Incentives to Preserve Biodiversity. Ecologic for the European Commission.
  • WFD and Agriculture Linkages at the EU Level – The Development of WFD-Programmes of Measures under the Light of Agriculture. Ecologic

    Marsden, K.; Dworak, T.; Herbke, N. 2006: WFD and Agriculture Linkages at the EU Level. The Development of WFD-Programmes of Measures under the Light of Agriculture. Ecologic.

Seiten