Lea Dunst
M.A. Angewandte Politikwissenschaft
Research Analyst

Lea Dunst arbeitet als Research Analyst bei adelphi in den Themenbereichen Klimaanpassung, Vulnerabilität, urbane Transformation und internationale Zusammenarbeit. In diesem Kontext erstellt sie Risiko- und Vulnerabilitätsanalysen auf und forscht zu resilienter Stadtentwicklung im globalen Süden. Dabei interessiert sie sich insbesondere für die Schnittstellen zwischen Anpassungs- und Entwicklungsvorhaben. Die Übersetzung von Forschungsergebnissen in Handlungsempfehlungen bildet einen weiteren Schwerpunkt ihrer Arbeit. Unter anderem wirkte Lea Dunst hier an Publikationen zu den Themenbereichen Vulnerabilität und klimaresiliente Stadtentwicklung mit.

Vor ihrer Tätigkeit bei adelphi sammelte Lea Dunst Erfahrungen in internationalen Organisationen und der politischen Beratungsarbeit: Während ihres Auslandsaufenthaltes in Marokko (Rabat) unterstützte sie beispielsweise die politische Bildung bei Amnesty International und war beim UNHCR in der Refugee Status Determination Unit (RSD) tätig. Während ihrer Tätigkeit beim internationalen Beratungsunternehmen Particip in Freiburg begleitete sie außerdem mehrere Akquisevorhaben und fortlaufende Missionen in der europäischen Entwicklungszusammenarbeit.

Lea Dunst hat den fünfjährigen integrierten deutsch-französischen Bachelor- und Masterstudiengang „Angewandte Politikwissenschaft“ an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg sowie dem Institut d’Etudes Politiques in Aix-en-Provece (Sciences Po) absolviert. Schwerpunkte ihres Bachelorstudiums bildeten dabei die Bereiche Entwicklungszusammenarbeit, internationales Recht und Migration. Ihre Bachelorarbeit verfasste sie zum Thema Klimaflüchtlinge. Im Master hat sich Lea Dunst weiter auf den Bereich internationale Expertise spezialisiert. Thematische Schwerpunkte waren dabei die internationale Klima- und Entwicklungspolitik.

Ausgewählte Projekte

Ausgewählte Publikationen