Lukas Kocher
Master of Science International Business Administration
Research Analyst

Lukas Kocher arbeitet bei adelphi als Research Analyst. Sein inhaltlicher Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Sustainability Entrepreneurship, Anpassung an den Klimawandel und Green Finance. In diesem Kontext arbeitet er insbesondere im Bereich der Förderung von klimafreundlichen und inklusiven Geschäftsmodellen in Entwicklungs- und Schwellenländern.

Vor seiner Tätigkeit bei adelphi sammelte Lukas Kocher erste praktische Erfahrung in den Kompetenzzentren Klima und Wirtschaftsförderung der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Dort unterstützte er das Sektorvorhaben Klima des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, entwarf eine Studie zu potenziellen Klimaprojekten in Tadschikistan und begleitete die Konzeption eines Projekts zur Förderung der Anpassungskapazitäten an den Klimawandel für marokkanische KMU. Die Arbeit an der Implementierung dieses Projekts führte er für die GIZ bei adelphi weiter fort. Im Zuge einer Hospitanz bei der NAMA Fazilität, einer gemeinsamen Initiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und des Britischen Departments of Energy and Climate Change, unterstützte er zudem den ersten Auswahlprozess für Förderprojekte nach Gründung der Initiative. Weiterhin wirkte er bei der Munich Re im Bereich Climate & Public Sector Business Development an der Entwicklung eines Klimarisikomodells für australische Unternehmen und trug zum Entwurf einer konzernweiten klimabezogenen Investitionsstrategie bei.

Lukas Kocher absolvierte den Master of Science International Business Administration an der Europa Universität Frankfurt (Oder). In dieser Zeit arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für People, Work and Management, wo er maßgeblich an der Durchführung eines qualitativen Forschungsprojekts zu unternehmerischer Geheimhaltung im Auftrag der Deutschen Forschungsgesellschaft beteiligt war. Zuvor absolvierte er den Bachelor of Arts Philosophy & Economics an der Universität Bayreuth. Sein Studienfokus lag insbesondere in den Bereichen organisationales Management, Unternehmens- und Wirtschaftsethik, politische Philosophie, Entwicklungs- und Umweltökonomie, Mikroökonomik und Spieltheorie. Im Zuge seines Studiums absolvierte er Austauschsemester in Honolulu, Istanbul und Kopenhagen. Seine Masterarbeit zur positiven Rolle informeller Netzwerke in Zeiten organisationalen Wandels fertigte er in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit an.

Ausgewählte Projekte