Maike Voß
Master of Science in Integrated Natural Resource Management
Research Analyst

Maike Voß arbeitet als Research Analyst bei adelphi zu den Themen Klimaanpassung und Vulnerabilität. In diesem Kontext beschäftigt sie sich vor allem mit den Folgen des Klimawandels und der erforderlichen Anpassung an den Klimawandel in Deutschland.

Vor ihrer Tätigkeit bei adelphi sammelte Maike Voß praktische Erfahrungen in der internationalen Zusammenarbeit, in öffentlichen Institutionen sowie in der Forschung. Für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) unterstützte sie den Prozess zur Entwicklung des Nationalen Anpassungsplans in Madagaskar und organisierte und führte Trainings für lokale Partnerorganisationen durch. Während ihrer Tätigkeit für das interdisziplinäre Forschungsprojekt HORTINLEA an der Humboldt-Universität zu Berlin unterstützte sie die Koordination des Konsortiums und arbeitete zu den Themen der Ernährungssicherung in Kenia und Tansania. Im Rahmen ihres dualen Bachelorstudiums verbrachte sie eine Praxisphase bei der Vertretung des Landes Baden-Württemberg vor der Europäischen Union in Brüssel und war dort im Bereich Landwirtschaft und ländliche Entwicklung tätig. Während des Studiums engagierte sich Maike Voß als ehrenamtliche Trainerin und leitete Trainerausbildungen, Teamentwicklungen und Weiterbildungen.

Maike Voß absolvierte den Masterstudiengang Integrated Natural Resource Management an der Humboldt-Universität zu Berlin. Während ihres Studiums beschäftigte sie sich besonders mit den Themen Klimawandel sowie Biodiversitäts- und Naturschutz. Im Rahmen ihrer Masterarbeit in Zusammenarbeit mit der GIZ untersuchte sie potenzielle Hindernisse bei der Implementierung von Klimawandelanpassungsmaßnahmen im Landwirtschaftssektor in Madagaskar. Zuvor studierte sie im Bachelor International Business Management an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, der Fachhochschule Nordwestschweiz und der Université de Haute Alsace mit einem Auslandssemester am Nelson Marlborough Institute of Technology in Neuseeland.

Ausgewählte Projekte