Martin Wall
Doktor der Philosophie in Zeitgeschichte
Caroline Fellow

Martin Wall ist ein vom Irischen Forschungsrat und der Europäischen Kommission geförderter Marie Curie CAROLINE (Collaborative Research fellowships for a Responsive and Innovative Europe) Fellow . Er arbeitet im  Bereich Klima und Sicherheit und analysiert hauptsächlich die Reaktionen von Staaten in Bezug auf humanitäre Krisen, Frieden und Sicherheit sowie auf Konflikte und Ressourcen. Der Fokus seiner Arbeit liegt darauf ein Verständnis dafür zu gewinnen, wie Staaten auf den Klimawandel, der die Anzahl und Intensität humanitärer Krisen erhöht, reagieren und in welcher Art sie versuchen sich dem anzupassen

Vor seiner Zeit bei adelphi leitete Martin in Kooperation mit dem Irish Nabal Service einen Inkubator für Marine- und Energie-Startups am University College Cork, Irland. Durch die Arbeit konnte er einen guten Einblick in die Bereiche zivil-militärische Zusammenarbeit sowie Klimapolitik, Geschäftsentwicklung und Innovation gewinnen. Zuvor war Martin Wall bei der Europäischen Kommission in der Directorate-General (GD) CONNECT tätig, wo er an der Lern- und Entwicklungsstrategie für die GD mitwirkte und die sich mit den neuesten Ansätzen der Europäischen Kommission für die digitale Wirtschaft auseinandersetzte.

Martin Wall hat für seinen Doktor der Philosophie in Zeitgeschichte am University College Cork, Irland, die Beziehungen Irlands zur Europäischen Union nach dessen EU-Beitritt untersucht. Dieses Multi-Archiv-Projekt hat ihm ein weitgefächertes Verständnis für internationale Organisationen, kleine Staaten und politische Entwicklungen verschafft. Neben seinem Studium hat er an verschiedenen irischen Studien zu internationalen Angelegenheiten und über die Beziehungen zwischen der Europäischen Union und Irland mit den Vereinigten Staaten mitgewirkt. Martin erhielt mehrere Förderpreise für diese Forschungsarbeiten, darunter ein Government of Ireland Stipendium und ein Erasmus Stipendium.

Ausgewählte Projekte

Ausgewählte Publikationen