Nora Schlagenwerth
B.A. Politik und Recht
Projektassistentin

Nora Schlagenwerth arbeitet als Projektassistentin im Themenbereich der Internationalen Klimapolitik. Sie unterstützt adelphi bei Vorhaben zur Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens. 

Vor ihrer Tätigkeit bei adelphi sammelte Nora Schlagenwerth im Rahmen von Praktika erste Erfahrungen in der internationalen Zusammenarbeit und im Bereich der Klimapolitik: Für die Non-Profit-Organisation Germanwatch untersuchte sie die sozioökonomischen Auswirkungen unterschiedlicher Szenarien der Elektrizitätsgewinnung in der MENA-Region. Im Bundesumweltministerium wirkte Nora Schlagenwerth im Referat für internationalen Klimaschutz mit und beschäftigte sich vor allem damit, wie Klimaschutz geschlechtergerecht umgesetzt werden kann. Bei der Ständigen Vertretung Deutschlands bei den Vereinten Nationen und anderen internationalen Organisationen in Genf arbeitete sie im Bereich Entwicklungszusammenarbeit, vor allem zu den Themen Globale Gesundheit und Aid for Trade, mit. Als studentische Mitarbeiterin war Nora Schlagenwerth beim Institut für ökologische Wirtschaftsforschung im Team für Öffentlichkeitsarbeit tätig und organisierte unterschiedliche Wissenschaftstagungen. Davor sammelte sie weitere Erfahrungen als Praktikantin im Büro einer Bundestagsabgeordneten, in der Bundesgeschäftsstelle der Naturschutzjugend und als studentische Mitarbeiterin in der Studierendenberatung des Instituts für Politikwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Als Mitglied einer Jugenddelegation verfolgt Nora Schlagenwerth außerdem als Beobachterin die UN-Klimaverhandlungen. 

Nora Schlagenwerth studiert im Master Politikwissenschaft am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der Freien Universität Berlin. Ihr Bachelorstudium absolvierte sie an der Universität Münster in Politik und Recht. In ihrer Abschlussarbeit untersuchte sie die Partizipationsmöglichkeiten von Jugendlichen bei den internationalen Verhandlungen zur Biodiversität (CBD). Während des Bachelors studierte Nora Schlagenwerth ein Semester lang an der Latvijas Universitāte in Riga.