Paola Adriázola
Master of Public Policy (MPP)
Senior Projektmanagerin

Paola Adriázola ist Senior Projektmanagerin bei adelphi. Schwerpunkt ihrer Arbeit bilden Beratungstätigkeiten in den Bereichen Klima-Governance und Klimapolitik, Urban Climate Resilience, Klima und Sicherheit, Kommunaler Klimaschutz sowie Mehrebenen- und Urban Governance. Ihr regionaler Fokus liegt auf den Ländern des Globalen Südens.

Paola Adriázola berät internationale Auftraggeber zu Entwicklungsmaßnahmen und –strategien und verfügt über langjährige Erfahrung in der Planung und dem Management von länderübergreifenden Projekten im Rahmen großer internationaler Konsortien. Sie entwickelt qualitative Methoden und forschungsbasierte Politikempfehlungen für deutsche Ministerien, die EU-Kommission, Akteure der bilateralen und multilateralen Entwicklungszusammenarbeit und weitere öffentliche Auftraggeber in den Bereichen Klima, Umwelt, natürliche Ressourcen und Katastrophenrisiko auf globaler, nationaler und kommunaler Ebene. Ihre besondere Expertise liegt auf der Evaluierung von Programmen und Projekten, der Konzeption von Dialogformaten und der Kommunikation wissenschaftlicher Ergebnisse. Im Lauf ihrer achtjährigen Karriere hat sie insgesamt über 30 Studien zu unterschiedlichen Aspekten bilateraler und multilateraler Entwicklungsmaßnahmen koordiniert und verfasst.

Paola Adriázola ist im Vorhaben „Vertical Integration und Learning for Low-Emission Development“ (V-LED) als Country Manager für Südafrika tätig. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit fördert dieses Vorhaben im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI). In Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort unterstützt sie den Aufbau lokaler Kapazitäten und die Integration von Klimaschutz und -anpassungsmaßnahmen in lokale Entwicklungspläne in Kenia, Südafrika, Vietnam und auf den Philippinen. Sie hat dieses Projekt bei verschiedenen internationalen Konferenzen, etwa bei COP 21, COP 23 und der Habitat III, der Konferenz der Vereinten Nationen für Wohnen und nachhaltige urbane Entwicklung in Quito, vertreten.

Vor ihrer Tätigkeit für adelphi unterstützte Paola Adriázola die Forschung und Menschenrechtsarbeit in der für Lateinamerika zuständigen Abteilung von Human Rights Watch in Washington, D. C. Sie war zudem für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Südafrika im Bereich Mehrebenen-Governance sowie Monitoring & Evaluation tätig. Während ihres Studiums führte  sie Outreach-Aktivitäten für das UNDP in New York und für UNICEF in Bolivien durch. Paola Adriázola hat sich im Lauf ihrer beruflichen Tätigkeit auf die Regionen Ost- und südliches Afrika sowie Lateinamerika spezialisiert.  

Paola Adriázola ist ehemalige Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes. Neben einem Master in Public Policy von der Berliner Hertie School of Governance besitzt sie zwei Bachelor-Abschlüsse in Politikwissenschaft sowie Journalismus und Strategic Communication von der University of Kansas, USA. Sie ist Capacity WORKS-zertifiziert.

Ausgewählte Projekte

Ausgewählte Publikationen

Seiten