Regina Treutwein
BA Internationale Beziehungen
Projektassistentin

Regina Treutwein ist Projektassistentin bei adelphi im Themenbereich Sustainability Entrepreneurship. Sie unterstützt das Projektteam SEED bei Vorhaben zur Förderung von nachhaltigem Unternehmertum und von klimafreundlichen, inklusiven Geschäftsmodellen mit besonderem Fokus auf Südafrika.

Regina Treutwein hat praktische und fachliche Erfahrungen in den Bereichen nachhaltiges Unternehmertum sowie Umwelt- und Klimapolitik. Bei SEED trägt sie zur Verbreitung und Durchführung von Workshops für umwelt- und sozialorientierte Unternehmen im Rahmen des GoSustainable-Programms sowie des SAG-SEED Starters und Replicators bei. Zuvor arbeitete sie schon als Projektassistentin bei adelphi im Themenbereich Klima und Energie mit den Schwerpunkten Klimadiplomatie und internationale Dimensionen von Umweltfragen. Sie war Mitglied des Herausgeberteams der Plattform Environment, Conflict and Cooperation (ECC), des ECC-Newsletters und in der  Kommunikations- und Recherchearbeit tätig.

Vor ihrer Tätigkeit bei adelphi war Regina Treutwein während der Gründungs- und Markteinführungsphase Teammitglied zweier Sozialunternehmen gegen Lebensmittelverschwendung in Deutschland. Zudem sammelte sie Erfahrungen als Volunteer bei der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) in Rom. Dort arbeitete sie an Fallstudien zu klimawandelbedingten Naturkatastrophen, zur Risikominderung in Bergregionen und unterstützte die Organisation des vierten Welttreffens des Mountain Partnership. Darüber hinaus war sie für die Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V. in Berlin im Bereich Öffentlichkeitsarbeit tätig.

Regina Treutwein ist Masterstudentin in Umweltpolitik und -planung an der Freien Universität Berlin und der Technischen Universität Berlin. Ihren Bachelor in Internationalen Beziehungen erwarb sie an der University of Durham, England, und der Sciences Po Paris, Frankreich. Im Rahmen ihrer derzeitigen Teilnahme am ASApreneurs-Programm, einem entwicklungspolitischen Praktikums- und Stipendienprogramm, setzt sie sich tiefergehend mit Fragen der internationalen Zusammenarbeit und nachhaltigen Entwicklung auseinander.

Ausgewählte Publikationen