Roman Eric Sieler
Master of Science in Economic Development and Growth
Analyst

Roman Sieler ist Research Analyst im Themenbereich Energie. Schwerpunkt seiner Arbeit sind dabei energiepolitische Themen, insbesondere die Unterstützung des energiepolitischen Dialogs des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit Japan und Südkorea. Darüber hinaus unterstützt er weitere Forschungsprojekte im Bereich erneuerbare Energie und Energiepolitik.

Vor seiner Tätigkeit bei adelphi war Roman Sieler als Project Assistant bei der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Peking tätig. Dort beschäftigte er sich insbesondere mit Forschung zum chinesischen Emissionshandelssystem und unterstützte internationale Dialog- und Weiterbildungsformate. Darüber hinaus sammelte er beim Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Erfahrungen zu China sowie zu der Region Zentral- und Südostasien, wobei erneuerbare Energie sowie Wirtschafts- und Entwicklungspolitik im Fokus standen. Neben seiner guten Kenntnis des asiatischen Kontextes konnte sich Roman Sieler durch Arbeit in lokalen Projekten in Argentinien und Brasilien auch Regionalexpertise in Lateinamerika aneignen. Durch ehrenamtliches Engagement, unter anderem als Observer im UNFCCC-Kontext, gewann er zudem Einblicke in internationale Klimapolitik und -diplomatie sowie in das Themenfeld Klimagerechtigkeit.

Roman Sieler absolvierte ein Double-Degree-Masterstudium in Economic Development and Growth an den Universitäten Carlos III de Madrid in Spanien und Lund University in Schweden. Sein Fokus lag dabei thematisch auf nachhaltiger Entwicklung sowie auf Energie- und Umweltökonomie, mit einem regionalen Schwerpunkt auf Lateinamerika und Ostasien. In diesem Zusammenhang verfasste er Masterarbeiten zu den Auswirkungen der chinesischen Pilot-Emissionshandelssysteme auf verschiedene Industriesektoren sowie zu den Auswirkungen des Klimawandels auf Menschen in indonesischen Küstenregionen. Sein Bachelorstudium absolvierte Roman Sieler in International Economics and American Studies mit einem Fokus auf Entwicklung und internationale Zusammenarbeit an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen und der Tufts University in den Vereinigten Staaten. Bachelorarbeitsthema war dabei Persistenz und Ursachen der Ungleichheit im biologischen Lebensstandard in Asien.

Ausgewählte Projekte