Sören Borghardt
Master of International Affairs
Analyst

Sören Borghardt arbeitet als Analyst zu den Themenfeldern Energiepolitik und Energiemanagement. Er befasst sich insbesondere mit der Dekarbonisierung des Gebäudesektors sowie innovativen Ansätzen zur Digitalisierung der Energiewende. Seine Aufgaben umfassen dabei neben Analysen und Recherchen auch (virtuelle) Trainings- und Dialogformate.

Vor seiner Tätigkeit bei adelphi war Sören Borghardt als Berater in der Politikabteilung von eclareon tätig, wo er sich insbesondere mit den politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen für die Förderung, den Netzanschluss und die Netzintegration erneuerbarer Energien in Deutschland und Österreich beschäftigte. Darüber hinaus war er für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Bangkok und Ulaanbaatar tätig. Dort verfasste er eine Studie zur Nachhaltigkeitsagenda Thailands und koordinierte ein Projekt für nachhaltigen Wohnungsbau. Weitere Regionalerfahrung konnte Sören Borghardt an der deutschen Botschaft in Tokio sowie durch ehrenamtliches Engagement auf den Philippinen sammeln.

Sören Borghardt absolvierte ein Masterstudium in International Affairs mit einem Fokus auf Energie- und Klimapolitik an der Hertie School, inklusive eines Auslandsemesters am Graduate Institute for International and Development Studies in Genf. Thema seiner Masterarbeit war die Anpassung an gesundheitliche Folgen des Klimawandels in deutschen Städten. Sein Bachelorstudium absolvierte Sören Borghardt in Philosophy & Economics an der Universität Bayreuth, inklusive eines Auslandssemesters an der Otaru University of Commerce in Japan. In seiner Bachelorarbeit untersuchte er den Einsatz von Kapitalverkehrskontrollen in Malaysia und Chile.