Sophia Hibler
Project Assistant

Sophia Hibler arbeitet als Project Assistant im Themenbereich Ressourceneffizienz und Abfallmanagement. Schwerpunkt ihrer Tätigkeit bilden Recherchen zur Bewirtschaftung von Kunststoffabfällen in Indien.

Vor ihrer Beschäftigung  bei adelphi konnte Sophia Hibler praktische Erfahrungen im Bereich der internationalen Zusammenarbeit sammeln. Für die NGO BORDA, die sich für sanitäre Grundversorgung und sauberes Wasser einsetzt, arbeitete sie in Sambia unter anderem an einem Forschungsprojekt zur biologischen Wasserreinigung, an einer Strategie zur Entwicklung eines nachhaltigen Abfallmanagements und an einer Studie zu verschiedenen Betriebsmodellen zur Bewirtschaftung von Fäkalschlämmen.  An der TU Berlin plante und koordinierte sie Projekte für Studierende, die den innovativen Einsatz biologischer Wasserfilter zum Ziel hatten.

Sophia Hibler studiert Umweltplanung und Landschaftsarchitektur an der TU Berlin mit einem Fokus auf Ökologie und Planung. Für ihre Abschlussarbeit setzte sie sich mit erhöhten Arsen-Konzentrationen in Gewässern auseinander und forschte an Methoden, diese durch Wasserpflanzen zu bereinigen. Die Feldforschung dazu führte sie in Argentinien durch. Während eines weiteren Auslandsaufenthalts in den Vereinigten Staaten konnte sie umfangreiche Erfahrung im Bereich des Ökosystem- und Wildtiermanagements sammeln.

Ausgewählte Publikationen