Supriya Masali
Projektassistentin

Supriya Masali ist Projektassistentin bei adelphi und unterstützt verschiedene Projekte und Initiativen im Bereich Ressourceneffizienz in Entwicklungsländern und Chemikalienmanagement. Ihr besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf den internationalen Wertschöpfungsketten im Textilsektor. Sie verfügt über mehr als drei Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Verfahrenstechnik und Corporate Sustainability.

Vor ihrer Tätigkeit bei adelphi arbeitete sie in der PUMA-Zentrale in Herzogenaurach im Bereich Corporate Sustainability. Ihre Arbeit konzentrierte sich unter anderem auf die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen bezüglich der eingesetzten Chemikalien, die Integration von Chemikalienprüfungen in Produktentstehungsprozesse sowie die schrittweise Abschaffung von gefährlichen Chemikalien in Zusammenarbeit mit den Produkt- und Beschaffungsteams. Darüber hinaus war sie an der Aktualisierung des PUMA-Handbuchs für Chemikalienmanagement beteiligt und hat das PUMA-Team bei der Nachhaltigkeitsberichterstattung unterstützt.

Von 2014 bis 2016 arbeitete Supriya als Research Executive bei Unilever R & D Bangalore, Indien, mit den Schwerpunkten Tea Science, Superior Cleaning und Refreshments. Sie war an Unilevers Produktentwicklung und an Laborversuchen beteiligt. Vor ihrer Tätigkeit bei Unilever arbeitete Supriya sechs Monate lang als Visiting Student am Raman Research Institute in Indien, wo sie an einem Forschungsprojekt zu Polyelektrolyten mitwirkte.

Supriya hat einen Bachelor-Abschluss in Chemical Engineering vom R V College of Engineering, Bangalore, Indien. Derzeit ist sie als Master-Studentin in Environmental and Resource Management an der Brandenburgischen Technischen Universität in Cottbus eingeschrieben. Sie arbeitet an einer Masterarbeit, die sich mit dem Ersatz der  DMFa-Chemikalie aus der Textilindustrie beschäftigt.