adelphi unterstützt indische Unternehmen beim Recycling von Elektroschrott

Enorme Mengen an Elektronikschrott und fehlendes Wissen um Recyclingprozesse stellen die indische Abfallwirtschaft vor große Probleme.

16.03.2010

Mangelhafte Vorschriften im Recycling- und Entsorgungsbereich und eine lasche Strafverfolgung verschärfen die Situation zusätzlich. Das gemeinsam von GTZ, Toxics Link, MAIT und adelphi initiierte eWaste channel-Projekt will dazu beitragen, die Effizienz bei der Elektronikschrottverarbeitung zu erhöhen. Mit dem Fokus auf die vier Megacities Delhi, Bangalore, Kalkutta und Pune sollen Kooperationen mit KMUs gefördert und die Zusammenarbeit zwischen informellem und formellem Sektor sowie mit Abfallproduzenten verbessert werden. Ziel ist es, Umweltauswirkungen zu reduzieren und Sicherheitsstandards zu erhöhen. Die Auftaktveranstaltung fand am 15. Februar in Jor Bagh in Neu Delhi statt und wurde von der GTZ-Asem organisiert. Um den dauerhaften Erfolg des Projekts zu gewährleisten, sollen später auch Regierungsvertreter eingebunden werden.