Anpassung an den Klimawandel: adelphi entwickelt Beratungsansätze für den Privatsektor

Drei Kontinente, vier Regionen, eine Herausforderung: Wie lassen sich kleine und mittlere Unternehmen in Entwicklungsländern bei der Anpassung an den Klimawandel unterstützen? adelphi entwickelt in einem neuen Projekt Ansätze für die Beratung in Bangladesch, Zentralamerika, Marokko und Ruanda.

15.12.2014

Entwicklungsländer sind in besonderem Maße von den Folgen des Klimawandels betroffen. Ihre Vulnerabilität ergibt sich nicht nur aus ihrer oftmals ungünstigen geografischen Lage, sondern auch aus ihrer Wirtschaftsstruktur. Diese ist oft von Kleinst-, Klein- und mittleren Unternehmen (KKMU) geprägt, die einen wesentlichen Anteil am Bruttoinlandsprodukt haben und einen Großteil des hiesigen Arbeitsmarktes ausmachen. KKMU wissen jedoch häufig zu wenig über die negativen Auswirkungen und über die positiven Geschäftsmöglichkeiten, die sich aus den Folgen des Klimawandels ergeben. Darüber hinaus fehlen ihnen in der Regel die nötigen Ressourcen, um entsprechende Anpassungsmaßnahmen entwickeln und umsetzen zu können. Daraus folgt: je besser KKMU auf den Klimawandel vorbereitet sind, umso größer ist auch die volkswirtschaftliche Widerstandsfähigkeit von Entwicklungsländern.

Vor diesem Hintergrund befasst sich die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) im Rahmen des Globalen Programms "Kapazitätsentwicklung im Privatsektor zur Anpassung an den Klimawandel" mit dieser Problematik. Allerdings fehlt es bislang sowohl in der deutschen als auch der internationalen Entwicklungszusammenarbeit an adäquaten Instrumenten zur Unterstützung des Privatsektors.

Diesen Mangel zu beheben ist das Ziel des Projekts "Entwicklung und Pilotierung von Beratungsansätzen zur Kapazitätsentwicklung für Klimawandelanpassung im Privatsektor in Bangladesch, Zentralamerika, Marokko und Ruanda", mit dem adelphi seit Anfang Dezember 2014 die GIZ unterstützt. Neben der Entwicklung und Implementierung von Beratungskonzepten, Werkzeugen und Pilotmaßnahmen zur Kapazitätsentwicklung zielt das Projekt auch darauf ab, relevante Akteure in den Zielländern für die Folgen des Klimawandels zu sensibilisieren, die die wirtschaftliche Entwicklung von KKMU künftig noch stärker beeinträchtigen werden. Um ein hohes Maß an Replikation und Nachhaltigkeit sicherzustellen, arbeitet adelphi sowohl mit ausgewählten Unternehmen, als auch mit Unternehmensverbänden, Beratungsorganisationen und Handelskammern zusammen.