BMWi-Fachveranstaltung: Innovative Geschäftsmodelle für Energielösungen in Auslandsmärkten

Die Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert am 13. Oktober eine Fachveranstaltung zu innovativen Geschäftsmodellen für Energielösungen in Auslandsmärkten. adelphi und enviacon international sind an der Durchführung der Veranstaltung beteiligt.

29.09.2016

Die Geschäftsmodelle kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) im Bereich erneuerbare Energien orientierten sich lange Zeit an festen Vergütungssystemen. Aufgrund veränderter Anforderungen in den Auslandsmärkten – z.B. durch die Einführung neuer Fördersysteme, aber auch die zunehmende Wettbewerbsfähigkeit der EE-Technologien mit konventionellen Lösungen – müssen jedoch innovative Modelle für eine erfolgreiche Geschäftstätigkeit entwickelt werden.

Auch für Unternehmen im Bereich Energieeffizienz wird es im Ausland zunehmend interessant neue Energiedienstleistungen, beispielsweise in Kombination mit erneuerbaren Energien, anzubieten. Für die erfolgreiche Umsetzung solcher Geschäftsmodelle müssen Unternehmen jedoch nicht nur innovative Produkte anbieten, sie benötigen außerdem spezifische Lösungen zu kritischen Erfolgsfaktoren wie der Ansprache neuer Kundengruppen sowie Finanzierungsmöglichkeiten.

Vor diesem Hintergrund lädt Sie die Exportinitiative Energie zu folgender BMWi-Fachveranstaltung ein:

„Innovative Geschäftsmodelle für Energielösungen in Auslandsmärkten“
Donnerstag, 13.10.2016
10 bis 18 Uhr

Veranstaltungsort: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin
Programm und Anmeldung (bis spätestens 06.10.2016)

Alle Vertreter der Erneuerbaren-Energien- und Energieeffizienzbranche sollen in der Fachveranstaltung aus der Praxis erfahren, wie sich innovative Geschäftsmodelle auf internationalen Märkten für deutsche KMU erfolgreich umsetzen lassen. Betrachtet werden dabei die Segmente „innovative Produkte und neue Dienstleistungen“, „Anpassungen an das Marketing und Kundenansprache“ sowie „Umsetzung von Energieprojekten in Märkten ohne Einspeisevergütung“.

Neben informativen Fachvorträgen bietet das Programm vor allem Erfahrungsberichte von Unternehmensvertretern, die bereits erfolgreich innovative Geschäftsmodelle umgesetzt haben. Es lässt dabei ausreichend Raum für einen Dialog mit den Experten und Unternehmern. Neben interaktiven Diskussionen steht auch die Vernetzung zwischen den Teilnehmern im Vordergrund.

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an kleine und mittelständische Unternehmen, die Anlagen und Technologien aus dem Bereich erneuerbare Energien, der Gebäudewirtschaft und der Gebäudetechnik, Heizungs- und Kühlungssysteme mit Biomasse und Geothermie, intelligente Netze oder Energiespeicher anbieten.

www.export-erneuerbare.de