Briggs verstärkt adelphi-Team

Dr. Chad Briggs arbeitet seit Mitte Juli als Senior Associate für adelphi. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit den Auswirkungen von Umweltveränderungen und Energiefragen auf Sicherheit und Stabilität.

16.07.2010

Vor seiner Tätigkeit für adelphi war Briggs leitender Berater im U.S. Energieministerium. Dort entwickelte er Szenario- und Foresight-Programme zu Klimarisiken für politische Entscheidungsträger und das Militär in den USA, Europa und Australien. Außerdem beschäftigte er sich mit der Operationalisierung von Methoden für Zukunftsanalysen und zur Informationsgewinnung im Umweltbereich auf globaler Ebene.

Chad Briggs führte mehrere Feldstudien zur Konfliktnachsorge und Wiederaufbaumaßnahmen und potentiell gesundheitsschädigenden Umwelteinflüssen in den Balkanstaaten durch und befasste sich mit Risikoanalysen und Risikobeobachtung in fragilen Staaten. Er arbeitete zudem mit Wasserbehörden in Osteuropa zur Rechtsangleichung im europäischen Wasserrecht und beriet Behörden im Westen der USA zu Fragen der Wasserqualität und Umweltrisiken.

Seit 2002 lehrt Chad Briggs an verschiedenen amerikanischen Universitäten. Im Rahmen des Fulbright-Programms war er an der Corvinus Universität in Budapest tätig. Außerdem gehörte er der deutsch-amerikanischen Fulbright-Kommission in Berlin an. Er lehrte europäische Geschichte, Soziologie, Umweltsicherheit und Hydrogeologie an Universitäten in Irland, Kanada und Großbritannien und promovierte in Politikwissenschaft an der Carleton Universität in Kanada. Zuvor arbeitete er für das US-amerikanische Wirtschaftsministerium, USAID (das Pendant zum deutschen BMZ) sowie für die Regierung des Bundesstaates Wisconsin.