Cleantech-Innovationen: Neues Projekt stärkt lokale Unternehmensberatung in Asien

Das „Asian Cleantech Micro, Small and Medium Enterprises Financing Network” (ACMFN) soll lokale Berater in Asien befähigen, kleine und mittlere Unternehmen bei der Entwicklung von Cleantech-Lösungen effektiv zu begleiten. Den Auftakt machten zwei Workshops von adelphi in China und Indien.

04.07.2016

Mit drei Trainer-of-Trainer-(ToT)-Workshops in Indien und China ist das „Asian Cleantech Micro, Small and Medium Enterprises Financing Network” (ACMFN) im Juni 2016 erfolgreich gestartet. Die Workshops wurden von adelphi durchgeführt und basieren auf einem praxisnahen und teilnehmerorientierten Toolkit, das die Entwicklung und den Fortschritt von Cleantech-Innovationen von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) bereits vielfach erfolgreich vorangetrieben hat.

Neue Qualitätsstufe für die Beratung von kleine und mittlere Unternehmen

Mehr als 20 Teilnehmer nahmen an dem viertägigen ToT-Workshop vom 16. bis 19. Juni 2016 in Peking, China teil. Die Veranstaltung wurde von der China Electronic Energy-Saving Technology Association (CEESTA) und dem Institute of Environment and Sustainable Development in Agriculture (IEDA) organisiert. Unter den Teilnehmern befanden sich Vertreter des chinesischen Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie (MIIT) sowie von Finanzorganisationen und internationalen Organisationen.

In Indien, wurden je zwei-Tages-ToT-Workshops von der Confederation of Indian Industry (CII) am 23. und 24. Juni 2016 in Delhi und am 27. und 28. Juni 2016 in Hyderabad organisiert. Die über 30 Teilnehmer waren Vertreter von Beratungen, großen Firmen, KMU, Finanzinstitutionen und Technologieexperten.

Ganzheitliche Toolkit-Ansatz traf auf großen Zuspruch

Obwohl ein Großteil der Teilnehmenden bereits zu Cleantech-Innovationen gearbeitet hatte, war dennoch das Interesse groß zu verstehen, inwiefern ACMFN die Beratung von kleine und mittlere Unternehmen auf eine neue Qualitätsstufe bringt. Mittels partizipativer Methoden und Fallstudien, praktischen Übungen und Kleingruppenarbeit konnten die Teilnehmenden tief in die Thematik und die Fragen eindringen, die Cleantech-Innovationen aufwerfen.

Der ganzheitliche Toolkit-Ansatz traf bei den Teilnehmenden auf großen Zuspruch. Die Networking- und Peer-Learning-Möglichkeiten, die beim ToT-Workshop angeboten wurden, wurden neben dem Erwerb von Fähigkeiten und Selbstbewusstsein besonders gut angenommen. Die Mehrheit der Teilnehmer plant, das ACMFN-Toolkit in die eigenen Beratungs- und Trainingsprogramme aufzunehmen und Cleantech-Innovationen in ihrem Land zu fördern. Bei den ToT-Workshops konnte somit ein gemeinsames Verständnis von den praktischen Beratungsleistungen im Rahmen des ACMFN-Projekts unter den geschulten Berater geschaffen werden.

Mit dem „Asian Cleantech Micro, Small and Medium Enterprises Financing Network” (ACMFN) soll ein günstiges Umfeld für Cleantech-Finanzierung in China, Indien und Indonesien geschaffen werden. Im Fokus des Netzwerks stehen für Kleinst-, kleine und mittlere Cleantech-Unternehmen (KKMU). ACMFN ist auf vier Jahre angelegt und wird von der Europäischen Union im Rahmen des SWITCH-Asia-Programms unterstützt. Mitglieder des Projektkonsortiums sind adelphi, die Association of Development Financing Institutions in Asia and the Pacific (ADFIAP), die Confederation of Indian Industry (CII), Pupuk (Indonesien), die China Electronic Energy-saving Technology Association und Green Startups of China.