Energieeffizienz in KMUs auf der Agenda ganz oben

Uploads - Andere - Bilder: Im Fokus_Energieeffizienz.jpg

Ein Workshop am 30. Oktober 2019 zeigte, wie wichtig die Energieeffizienz in KMUs bei den bevorstehenden Änderungen am deutschen Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) sein wird.

01.11.2019

Am 30. Oktober 2019 lud adelphi Akteurinnen und Akteure aus Forschung, Politik und Wirtschaft zu einem Workshop ein, bei dem Empfehlungen vorgestellt wurden, wie kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) ihr Energieeffizienz erhöhen können. Das Treffen diente zudem als Gelegenheit, sowohl die aktuellen Reformpläne des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) als auch die anderen Beteiligten des SMEmPower-Projekts vorzustellen. Das Projekt bezieht acht EU-Länder ein. Dort soll es dazu beitragen, die Lücke zwischen Handlungsempfehlungen aus Energieaudits und den tatsächlich ergriffenen Maßnahmen zu schließen.

Energieeffizienz: vom Audit zur Umsetzung

Um eine gemeinsame Wissensgrundlage zu schaffen, stellte adelphi eine fundierte Analyse zur Verfügung, welchen Hindernissen sich KMUs gegenübersehen, die Energieeffizienzmaßnahmen umsetzen wollen. Daraus abgeleitet, machte adelphi Vorschläge, welche politischen Instrumente diese Barrieren beseitigen können. Mehrere Teilnehmende teilten zudem wertvolle Erkenntnisse aus ihrer eigenen Erfahrung mit Energiemanagementsystemen. Auch die Motivation und die Erwartungen von KMU-Kunden wurden diskutiert.

Die Teilnehmenden betonten die Lücke zwischen dem Durchführen eines Energieaudits und dem Umsetzen der empfohlenen Maßnahmen, die in vielen Firmen besteht. Sie diskutierten sehr konstruktiv darüber, wie umsetzbar die Empfehlungen im Unternehmensalltag sind. Ein solch beratender Workshop, der den Prozess einer Gesetzesänderung begleitet und dessen Ergebnisse in die Reform einfließen, ist für alle Beteiligten wichtig. Die Energiesparmaßnahmen in KMUs schöpfen ihr Potenzial noch immer nicht aus, und es ist entscheidend, Fachkreise einzubeziehen. Alle Seiten waren sich während des Workshops einig, wie wichtig es ist, das Energieeffizienzpotenzial der KMUs vollständig auszuschöpfen; nicht nur, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, sondern auch, damit sie ihren Beitrag auf dem Weg zur Kohlenstoffneutralität leisten.

Der Workshop wurde von adelphi geleitet. Es nahmen Vertreterinnen und Vertreter von dena, EEP, PwC und dem BMWi teil.

Ansprechpartner: Andreas Schneller