Forschungsjahrbuch Erneuerbare Energien gibt Projektleitern neue Orientierung

Wie wurde die Forschung zu erneuerbaren Energien im Jahr 2013 unterstützt? Worauf lag der Fokus der Förderung? Antworten gibt das Forschungsjahrbuch Erneuerbare Energien 2013. Zusammen mit einer neuen Online-Datenbank gibt das Jahrbuch einen Überblick über Projekte und Förderschwerpunkte.

30.09.2014

Im Jahr 2013 hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich der Erneuerbaren Energien mit insgesamt rund 186 Millionen Euro unterstützt. Diese Fördersumme entspricht einer Steigerung um 31,5 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr. Dies geht aus dem aktuellen Forschungsjahrbuch Erneuerbare Energien 2013 hervor, das von adelphi im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) erstellt wurde.

Das Jahrbuch beschreibt, in welche Bereiche diese Fördersumme geflossen ist und hebt die Förderschwerpunkte des Bundesministeriums hervor. Es umfasst sämtliche Forschungsprojekte des BMWi, die in den Bereichen Windenergie, Photovoltaik, Solar- und Geothermie, Integration erneuerbarer Energien in die Energieversorgungssysteme sowie die Gestaltung künftiger Strommärkte umgesetzt wurden.

Aktualisierte Onlinedatenbank zu Erneuerbaren Energien dokumentiert alle Vorhaben seit 2007

Aufgrund der Änderungen in der Zuständigkeit wurde zu Beginn der aktuellen Legislaturperiode die Projektförderung der Forschung und Entwicklung im Bereich erneuerbarer Energien vom BMU auf das BMWi übertragen. Ungeachtet dieses Wechsels liegt der Förderschwerpunkt weiterhin auf der Windenergie und der Photovoltaik, welche beide den größten Anteil an der Energiewende haben.

Bereits zum zweiten Mal in Folge hat adelphi die Redaktion und Gestaltung des Jahrbuches übernommen. Im Zuge des neu erschienenen Jahrbuchs 2013 wurde auch die Online-Datenbank überarbeitet. Mit Hilfe einer Suchfunktion und verschiedener Filterkriterien können hier alle geförderten Vorhaben seit 2007 gezielt gefunden und angezeigt werden. Die Datenbank wurde aktualisiert und erscheint nun im Design des Bundeswirtschaftsministeriums.

Das Forschungsjahrbuch 2013 und die dazugehörige Datenbank stehen ab sofort unter www.forschungsjahrbuch.erneuerbare-energien.de zur Verfügung.

» Forschungsjahrbuch Erneuerbare Energien 2013 (Download)