Green Economy: SEED Initiative qualifiziert junge Führungskräfte aus Subsahara-Afrika

Wie sieht nachhaltiges Management in der Praxis aus? Welche Möglichkeiten ergeben sich für Entwicklungsländer? Im Rahmen eines von der deutschen Wirtschaft finanzierten Weiterbildungsprogramms hat adelphi junge Manager aus Subsahara-Afrika praxisnah und interaktiv qualifiziert.

03.04.2014

Das von namhaften deutschen Wirtschaftsunternehmen durchgeführte Programm AFRIKA KOMMT! bietet jungen Managern aus Subsahara-Afrika die Möglichkeit, praktische Erfahrung in deutschen Unternehmen zu sammeln und ein internationales Netzwerk in ihrem Sektor aufzubauen. adelphi organisierte in diesem Zusammenhang eine Weiterbildungseinheit zum Thema Nachhaltiges Wirtschaften – Chancen für Afrika, in der Wissensvermittlung kombiniert mit interaktiven Formaten zum Austausch der Teilnehmer untereinander zum Thema anregen sollten.

Dabei lernten die Teilnehmer zunächst am Beispiel von adelphi ein Unternehmensmodell kennen, dessen Kerngeschäft am Leitmotiv der Nachhaltigkeit ausgerichtet ist. Anhand der Umwelterklärung und der Klimaneutralstellung des Unternehmens erhielten die Teilnehmer Einblicke in die Anstrengungen von adelphi als Privatunternehmen im Bereich Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Darüber hinaus gab adelphi einen Überblick über die Aktivitäten der SEED Initiative sowie der G20 Challenge, Projekte die ökologisches und soziales Unternehmertum bzw. inklusive Geschäftsmodelle in Schwellen- und Entwicklungsländern fördern.

Kern der Weiterbildungseinheit waren interaktive Diskussionsrunden zum Thema Nachhaltiges Wirtschaften und die damit verbundenen Chancen für Afrika. Hierbei identifizierten die Teilnehmer zahlreiche Anknüpfungspunkte zur Situation in ihren Heimatländern und den Industriesektoren, in denen sie tätig sind. Die Ergebnisse können die Teilnehmer als Impulse für ihre Arbeit bei den deutschen Gastunternehmen nutzen, aber auch für ihre berufliche Laufbahn nach der Rückkehr in ihre Heimatländer.

» Website AFRIKA KOMMT!

» Website G20 Challenge

» Website SEED Initiative