Konferenz zu Klimawandel und Sicherheit in Trondheim

Anlässlich des 250. Jahrestages der Norwegischen Akademie der Wissenschaften (DNVA), der ältesten wissenschaftlichen Gesellschaft des Landes, fand vom 21. bis 24. Juni in Trondheim die „Climate Change and Security“- Konferenz statt.

28.06.2010

Vier Tage lang diskutieren und analysierten mehr als 100 Teilnehmer aus der ganzen Welt in Vorträgen und Workshops die Auswirkungen des Klimawandels auf die internationale Sicherheitsarchitektur. Ziel der vom international renommierte Peace Research Institute Oslo (PRIO) ausgerichteten Konferenz war es, einen Überblick über die Bandbreite des Themas zu vermitteln und auch Randbereiche zu beleuchten. Denn im Gegensatz zu vielen anderen Aspekten des Klimawandels sind Sicherheitsfragen immer noch zu wenig erforscht.

Achim Maas, Projektmanager bei adelphi, skizzierte in seinem Beitrag die Auswirkungen des Klimawandels auf Seegrenzen und die Souveränität pazifischer Staaten, die auch in diesem Bereich weitaus komplexer seien als der derzeitige Stand der politischen Diskussion um Klimaflüchtlinge und verschwindende Atolle.

Den Beitrag von Achim Maas (in Zusammenarbeit mit Alexander Carius) finden Sie hier:
http://climsec.prio.no/papers/Paper_Trondheim_PSIDS_CCIS_Maas_Carius_fin...

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie unter:
http://climsec.prio.no/ und http://climasecurity.wordpress.com