Südasiatischer Fachaustausch zu energieeffizientem Bauen

Indische Fachleute haben bereits umfassend Erfahrung mit dem energieeffizienten Bauen von Wohn- und Gewerbeimmobilien gesammelt. Während einer Studienreise geben sie ihr Wissen an Kolleginnen und Kollegen aus Bangladesch und Nepal weiter. adelphi organisierte den Austausch im Rahmen des Re

16.08.2013

Obwohl der Gebäudesektor zu den größten Energieverbrauchern in Südasien zählt, gibt es in der Region bisher nur wenige Strategien für mehr Energieeffizienz. Indien nimmt hier eine Vorreiterrolle ein und wirbt bereits seit längerem aktiv dafür, private und öffentliche Gebäude so zu bauen, dass sie Energie sparsamer und wirksamer nutzen. Die Nachbarstaaten Nepal und Bangladesch wollen von der Erfahrung profitieren.

Die fünftägige Fortbildungsreise in die indische Hauptstadt Neu Delhi dient dazu, die Erfahrungen und Anstrengungen aus Indien auf die beiden Nachbarländer zu übertragen. Die Delegationen werden energieeffizient Gebäudekomplexe besuchen, darunter eine Privatuniversität, ein Krankenhaus und eine indische Produktionsstätte des deutschen Konzerns Bayer. Darüber hinaus werden in Fachgesprächen indische Fachleute ihre Erfahrungen mit den Teilnehmer teilen, beispielsweise Expertinnen und Experten der National Housing Bank und der Behörde für Energieeffizienz teil. Unter den Teilnehmenden sind Politiker, Baufachleute, Ingenieure und Architekten aus Nepal und Bangladesch.