Workshop "Umweltaspekte in der Lieferkette identifizieren" - jetzt kostenlos anmelden

Wie können Stakeholder beim Ermitteln von Umweltaspekten einbezogen werden? Welche internen Strukturen sind nötig, um Lieferketten nachhaltig zu gestalten? Zu diesen Fragen veranstalten das BMUB, adelphi und Systain Consulting am 7. Dezember in Berlin einen Workshop für mittelständische Unternehmer

15.11.2016

Vor dem Hintergrund der Globalisierung und tendenziell abnehmender staatlicher Regulierungsfähigkeit sind Unternehmen heute mehr denn je gefordert, ihrer Verantwortung auch in der Lieferkette gerecht zu werden. Jüngste politische Initiativen wie das Bekenntnis der G7-Staats- und Regierungschefs zur Verantwortung von Unternehmen in Lieferketten unterstreichen die Bedeutung des Themas – nicht nur für große sondern auch für mittelständische Unternehmen. Allerdings stellt die systematische Erfassung von Umweltrisiken in den vielfach weit verzweigten Lieferketten für Unternehmen meist eine große Herausforderung dar. 

CSR-Atlas bietet praxisnahe Lösungen 

In der Praxis fehlt es häufig an konkreten Informationen zu Ländern und Risikobranchen in den Vorstufen. Um diese Wissenslücke zu schließen, erstellen adelphi und Systain Consulting derzeit mit Unterstützung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) den ersten „Atlas für nachhaltige Lieferketten“.

Dieser Atlas soll aufzeigen, welche Umweltbelastungen an welcher Stelle in den Lieferketten der jeweiligen Branchen bestehen und praxisnahe Lösungsansätze anbieten. Entscheidungsträger in Unternehmen mit internationalen, komplexen Lieferketten bekommen nun Orientierung, um relevante Umweltrisiken der eigenen Lieferkette zu erkennen und zu verorten.

Vor diesem Hintergrund hat das BMUB, gemeinsam mit adelphi und Systain Consulting, einen Dialog mit Unternehmen, Verbänden sowie Vertreterinnen und Vertretern der Zivilgesellschaft gestartet. Ziel ist es, geeignete Wege zu finden, Umweltaspekte in der Lieferkette zu identifizieren. Erste Ergebnisse des Fördervorhabens werden auf einer Dialogveranstaltung in Berlin vorgestellt.

Workshop "Umweltaspekte in der Lieferkette identifizieren"
7. Dezember 2016, 10-16 Uhr

Ort: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), Stresemannstraße 128-30, Raum 1.001, 10117 Berlin
Anmeldung bitte bis spätestens 1. Dezember an Daniel Weiss (E-Mail: weiss@adelphi.de).

Die Teilnahme ist kostenlos, für das leibliche Wohl ist gesorgt.