adelphi als Arbeitgeber

adelphi als Arbeitgeber
Entwickeln Sie Energie für grüne Projekte? Willkommen auf unseren Karriereseiten. Wir freuen uns, dass Sie sich für adelphi interessieren. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um adelphi als Arbeitgeber.

Was uns auszeichnet

Wir sind

  • aktiv an der Gestaltung politischer und gesellschaftlicher Prozesse in den Bereichen Nachhaltigkeit, Energie und Umwelt beteiligt,
  • ein flexibles Unternehmen mit flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen,
  • ein motiviertes und kreatives Team,
  • wir stehen hinter den Inhalten, an denen wir arbeiten,
  • Nachhaltigkeits-, Umwelt- und Ressourcenfragen sind uns ein großes Anliegen.

Bei uns

  • übernehmen Sie schnell Verantwortung und sammeln wertvolle Erfahrungen,
  • herrscht ein persönlicher und unkomplizierter Umgangston,
  • arbeiten Menschen aus unterschiedlichen Kulturen,
  • achten wir auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, indem wir flexible Arbeitszeiten ermöglichen und Teilzeitlösungen anbieten,
  • achten wir auch in unserer Arbeit auf Nachhaltigkeit

Mitarbeiterstimmen über uns

Lia Weitz - adelphi
Lia Weitz
Projektassistentin

"Es gefällt mir sehr, dass man bei adelphi viel Wert auf Zusammenarbeit, Kollegialität und gegenseitige Unterstützung legt. Ich habe das gute Gefühl, bei adelphi von Gleichgesinnten umgeben zu sein. Das macht die Kommunikation untereinander sehr offen. Und durch die gemeinsamen Mittagessen und soziale Events wie Early Thursdays und Firmenfeste ist das Netzwerken nicht nur auf den Arbeitskontext beschränkt. Ich freue mich, dass ich als Projektassistentin bereits während des Studiums wertvolle Berufserfahrung sammeln und Wissen aus dem Studium in Projekten anwenden und neue Themen kennenlernen kann. Nicht zuletzt ermöglichen die flexiblen Arbeitszeiten eine gute Vereinbarkeit von Studium und Arbeit.“

Falko Mitarbeiterstimme
Falko Bertram
Trainee Controlling

„Als Berufseinsteiger finde ich es super, dass ich in einem aufgeschlossenen Team mit flachen Hierarchien arbeite. Von Anfang an konnte ich Verantwortung übernehmen und selbstständig arbeiten. Mir gefällt besonders gut, dass ich mich mit meinen Kollegen und Kolleginnen austauschen kann. In regelmäßigen Meetings diskutieren wir verschiedene Problemstellungen und erarbeiten gemeinsam Lösungen. Hier kann ich mich gut einbringen und viel dazu lernen.“

Sophia Stock - adelphi
Sophia Stock
Research Analyst

„Die Entwicklungsmöglichkeiten sind bei adelphi sehr transparent und klar vorgezeichnet. Je nach Berufserfahrung und Betriebszugehörigkeit bekommen die Mitarbeiter Stück für Stück mehr Verantwortung übertragen. Darüber hinaus kann ich mir immer wieder neue Themenfelder erschließen, mit denen ich mich im Rahmen meines Studiums so nicht in Berührung gekommen bin. Ich finde es toll, dass wir bei adelphi nicht nur zu Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Ressourcenschonung forschen und beraten, sondern dass diese Prinzipien auch zum festen Bestandteil des täglichen Arbeitens im Unternehmen gehören.“

Stefan Wolters - adelphi
Stephan Wolters
Projektmanager

„Die nachhaltige Weiterentwicklung der internationalen Klimapolitik fordert auch die Expertise von Volkswirtschaftlern – eine Herausforderung, der ich mich gerne stelle. Bei adelphi kann ich meine Kenntnisse optimal einbringen und mit jedem Projekt neu erworbene Kompetenzen ausbauen. Gleichzeitig werden von mir Eigeninitiative und Verantwortung erwartet, wodurch ich meine Kompetenzen im Projektmanagement weiter stärke.“

Uploads - Mitarbeiter - Bilder: Kramer_Team.jpg
Annika Kramer
Senior Projektmanagerin

„Als Verantwortliche für den Themenbereich Wasser übernehme ich neben dem Management verschiedener Projekte auch strategische Aufgaben, was für mich insgesamt ein reizvolles Aufgabenportfolio ergibt. Zugleich bietet adelphi mir die Möglichkeit, Familie und Karriere miteinander zu vereinen. Durch flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, einen Teil meiner Arbeit von Zuhause aus zu erledigen, kann ich mich bei Bedarf um meine Kinder kümmern und habe gleichzeitig einen erfüllenden Job.“