Aufbau nachhaltiger öffentliche Beschaffungsstrukturen in den Philippinen

Damit Klimaschutz und Ressourceneffizienz erfolgreich etabliert werden können, müssen Konsum- und Produktionsmuster in Unternehmen, Politik und Zivilgesellschaft langfristig nachhaltig gestaltet werden. Die Berücksichtigung ökologischer und sozialer Kriterien beim Einkauf von Produkten oder Dienstleistungen fördert nachhaltige Märkte und nachhaltiges Produzieren. In den rasch wachsenden Märkten Asiens ist dies von zentraler Bedeutung, um die nachhaltige Entwicklung wirkungsvoll zu stärken

Vor diesem Hintergrund unterstützt adelphi ein vierjähriges Projekt zur Regierungberatung in den Philippinen, das im Rahmen des SWITCH Programms der Europäischen Kommission durchgeführt wird. SWITCH ist ein regionales Umweltprogramm und zielt darauf ab, nachhaltigen Konsum und nachhaltige Produktion (Sustainable Consumption and Production - SCP) insbesondere von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Asien zu fördern. Das Projekt in den Philippinen unterstützt die Regierung bei der Entwicklung und Umsetzung verschiedener SCP-Politiken. Dazu gehört unter anderem die schrittweise Einführung einer nachhaltigen Beschaffungspolitik (green public procurement - GPP)  von öffenltichen Einrichtungen.

adelphi ist an der Umsetzung einer nachhaltigen Beschaffung auf nationaler Ebene beteiligt. Nachdem erste Vorarbeiten schon im Rahmen eines früheren Einsatzes im Department of Trade and Industries ausgeführt wurden, werden in diesem Vorhaben in Abstimmung mit dem zentralen Beschaffungsamt und der zuständigen Einheit zur Festlegung der nationalen Beschaffungspolitik ein Aktionsplan für nachhaltige Beschaffung (GPP action plan) erstellt, technische Spezifikationen für ein Set von nachhaltigen Gütern und Dienstleistungen entwickelt und spätere Evaluationsmaßnahmen geplant.