Basisdatenstudie und Überwachung von Klimavorteilen in Ökoindustrieparks

Die Durchführung von Grundlagenstudien und die Erfassung von Klimavorteilen in Öko-Industrie-Parks ermöglicht es Klimaexperten nicht nur, Treibhausgasemissionen zu reduzieren, sondern auch ihre Erkenntnisse auf andere Sektoren zu übertragen. Übergeordnetes Ziel des Projektes war es, Klimavorteile, Treibhausgasemissionen und Reduktionspotenziale von vier existierenden Industrieparks in Indien mit mehr als 350 Betrieben, vorwiegend aus der Chemie- und Pharmaziebranche, zwei geplanten Parks und bis zu 40 einzelnen Industrieanlagen abzuleiten und zu erfassen. Zu diesem Zweck führte eine Kohlenstoff- und Energie-Grundlagenstudie durch und erstellte ein entsprechendes Dokument zu klimarelevanten Faktoren wie Energiebedarf und -verbrauch, CO2/CO2eq-Emissionen, Ressourcenverbrauch und Ähnlichem. Die Maßnahmen waren Teil des Projekts „Planung und Entwicklung von Öko Industrieparks in Andhra Pradesh“, das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) finanziert wurde.