Erfolgsbedingungen und Hemmnisse für Anpassungsstrategien

Uploads - Projekte - Bilder: iStock_000007932104_web.jpg

Selbst wenn der Ausstoß von Treibhausgasen in den nächsten Jahren signifikant verringert werden sollte, bleibt es unerlässlich, sich an die bereits hervorgerufenen Veränderungen des Klimas anzupassen. Vor diesem Hintergrund wurden auf internationaler, europäischer und nationaler Ebene verstärkt politische Prozesse initiiert, so dass sich das Thema ‚Anpassung an die Folgen des Klimawandels‘ zunehmend als eigenständiges Politikfeld neben dem Klimaschutz etabliert hat. In Deutschland erfolgte dies spätestens mit der Verabschiedung der Deutschen Anpassungsstrategie (DAS) im Jahre 2008.

Für die Gestaltung dieses noch recht jungen Politikfeldes bedarf es eines besseren Verständnisses darüber, wie eine erfolgreiche Klimaanpassungspolitik umgesetzt werden kann. Im Rahmen des Projekts ‚Erfolgsbedingungen und Hemmnisse für Anpassungsstrategien‘ analysierte adelphi, welche Faktoren über den Erfolg internationaler und nationaler Klimaanpassungspolitiken entscheiden.

Ein Schwerpunkt der Arbeit von adelphi lag dabei auf der Analyse des Anpassungsprozesses auf den verschiedenen föderalen Ebenen in Deutschland. Hierfür führte adelphi unter anderem zahlreiche Interviews mit verantwortlichen Expertinnen und Experten ausgewählter Anpassungsstrategien von Bund, Ländern und Kommunen sowie Stakeholdern aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft durch. Die Ergebnisse des Projekts und die daraus abgeleiteten Handlungsempfehlungen für das Politikfeld Anpassung wurden zudem im Rahmen von mehreren Workshops mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft diskutiert.