Fachstudienreise über die Auswirkungen der neuen EU-Chemikalienpolitik

Uploads - Projekte - Bilder: IU-523_Haupt.JPG

adelphi organisierte im Rahmen des InWEnt-Fortbildungsprogramms „Umweltmanagement in arabischen Ländern“ eine Fachstudienreise. Sie richtete sich an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, den Führungsnachwuchs von kleinen und mittleren Unternehmen aus der chemischen und chemische Produkte verwendenden Industrie sowie Teilnehmende des nationalen Chemieverbands Tunesiens. Das gezielte Fortbildungsangebot sollte einen Beitrag zur Umsetzung der Agenda 21 im Bereich nachhaltiges Wirtschaften leisten.

Im Rahmen der Fachstudienreise machten sich die Teilnehmenden mit den Grundlagen, Prinzipien, Zielen, Akteuren, dem System und der Funktion der europäischen Verordnung REACH vertraut. Fachleute erläuterten systematisch den Inhalt der Verordnung. Im Erfahrungsaustausch mit deutschen Behörden und Unternehmen lernten die Tunesierinnen und Tunesier unter anderem den Anwendungsbereich der Verordnung kennen.

adelphi hatte die Fachstudienreise konzipiert und ausgeführt. Dazu gehörten neben der Programmerstellung die Auswahl und das Briefing der Referentinnen und Referenten, die Auswahl der Praxisbeispiele, die Planung und Durchführung von Exkursionen, die Moderation von Expertengesprächen sowie die Erstellung der Projektdokumentation.