Frauengeführte Unternehmen treiben nachhaltiges Wachstum in Afrika voran

SEED Symposium 2016 - UN women sponsored

Frauengeführte Unternehmenslösungen stärken: UN Women und SEED mit gemeinsamer Initiative beim SEED Africa Symposium 2016

Um die Gleichstellung und Teilhabe von Frauen zu stärken, spielen von Frauen geführte innovative Unternehmen eine entscheidende Rolle bei der Bewältigung von sozialen und ökologischen Herausforderungen. Dennoch sehen sich Unternehmerinnen nach wie vor mit beträchtlichen Schwierigkeiten beim Schaffen und Ausbauen eines erfolgreichen Unternehmens konfrontiert, zum Beispiel beim Zugang zu Finanzdienstleistungen oder beim Einsatz relevanter Technologien. UN Women begegnet diesen Herausforderungen mit dem Programm Empower Women und macht Bildungsangebote, die speziell auf Unternehmerinnen aus allen Teilen des afrikanischen Kontinents ausgerichtet sind.

Im Rahmen des SEED Africa Symposium 2016 haben sich UN Women und SEED (Projektträger adelphi) zusammengeschlossen, um den Teilnehmern des Symposiums zwei bewährte, von UN Women konzipierte Workshops anzubieten. Das SEED Africa Symposium ist ein jährlich stattfindendes Forum, bei dem rund 450 Teilnehmer ihr Wissen und ihre Erfahrungen miteinander teilen und leistungsstarke Partnerschaften für inklusive und ökologische Unternehmen vereinbaren.

Zum einen zeigte das interaktive Training „Harnessing the Power of ICT and Digital Literacy for Business Growth“, wie Informations- und Kommunikationstechnologien (ICTs) wirksam zugunsten des Unternehmenswachstums eingesetzt werden können. Ziel des Trainings ist es, Fähigkeiten und Wissen der Teilnehmer bezüglich der ICTs auszuweiten. Bewährte Praktiken und gewonnene Erkenntnisse wurden dokumentiert, um sie in die Produkte zur Wissenserweiterung von UN Women einfließen zu lassen. Der Fokus des zweiten Workshops („Driving Gender-Responsive Financial Inclusion Models“ lag auf der Fragestellung, wie erfolgreiche Finanzinstrumente, -produkte und -dienstleistungen effektiver eingesetzt werden können, um die Position von Unternehmerinnen zu stärken.

Darüber hinaus stellte UN Women die Aktivitäten ihres Programms Empower Women in der begehbaren Ausstellung von SEED vor, die parallel zum Symposium eröffnet wurde. Die Ausstellung zeigte innovative, lokale unternehmerische Herangehensweisen ökologisch-inklusiver Unternehmen und Institutionen aus allen Teilen des afrikanischen Kontinents an die Herausforderungen der nachhaltigen Entwicklung.

Die beiden Workshops wurden von UN Women konzipiert und moderiert. Das Projekt-Team von adelphi ermöglichte die Veranstaltungen, indem es die Veranstaltungsräume organisierte und die Workshops in das Gesamtkonzept des von adelphi ausgerichteten SEED Africa Symposium integrierte. Außerdem ließ adelphi die Partnerschaft mit UN Women und die Workshops in das Gesamt-Kommunikationskonzept des SEED Africa Symposium 2016 mit einfließen. Weitere Informationen zum SEED Africa Symposium 2016 und die beiden Workshops sind online verfügbar.