Klimawirkungs- und Risikoanalyse 2021: Wie verwundbar ist Deutschland gegenüber dem Klimawandel?

Hochwasser auf dem Rhein

Hitzewellen im Sommer, intensivere Starkregenereignisse, eine zunehmende Häufigkeit von Dürren – die Folgen des Klimawandels stellen Deutschland vor große Herausforderungen. Da diese in naher und ferner Zukunft weiter zunehmen werden, gilt es, bereits heute die Weichen für morgen zu stellen. Dafür sind möglichst genaue Kenntnisse darüber erforderlich, in welchen Handlungsfeldern, Sektoren und Naturräumen Deutschland besonders verwundbar gegenüber den Folgen des Klimawandels ist und sein wird. Auf Grundlage dieser Kenntnisse können anschließend zielgerichtete Maßnahmen entwickelt und umgesetzt werden, die die Risiken des Klimawandels reduzieren und die Anpassungskapazität von Gesellschaft und Ökosystemen steigern.

Unter der Leitung von adelphi wurde die Klimawirkungs- und Risikoanalyse 2021 mit zwei weiteren Projektpartnern durchgeführt. Der Bericht dient, ähnlich wie die letzte Vulnerabilitätsanalyse, die 2015 von adelphi im Auftrag des Umweltbundesamtes veröffentlicht wurde, als wissenschaftliche Grundlage für die Weiterentwicklung der Deutschen Strategie zur Anpassung an den Klimawandel und zur Entwicklung von weiteren Anpassungsmaßnahmen.

adelphi organisierte die Kooperation mit einem Netzwerk aus 25 Bundesbehörden, dessen Expertise in die Analyse von über 100 Klimawirkungen in 13 Handlungsfeldern eingeflossen ist. Nach der Analyse und Bewertung der Klimarisiken wurde für ausgewählte Klimawirkungen betrachtet, in welchem Maße die Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen Klimarisiken mindern kann. Dies ermöglichte es, Handlungserfordernisse abzuleiten und zu charakterisieren. Die Ergebnisse wurden in 6 Teilberichten zusammengebracht.

Mit Hilfe einer überarbeiteten Methodik im Vergleich zur Vulnerabilitätsanalyse 2015 wurden in der Klimawirkungs- und Risikoanalyse 2021 auch die Klimarisiken für das Ende des Jahrhunderts ausgewiesen. Zudem wurde ein neuer methodischer Ansatz zur Untersuchung und Einschätzung der Anpassungskapazität entwickelt und angewandt. Erstmalig sind auch detailliert Zusammenhänge und Dynamiken zwischen den verschiedenen vom Klimawandel betroffenen Systembereichen abgebildet worden.

Publikationen des Projekts