Kritische Überprüfung der ACT-Anpassungsmethode von ADEME

Green Building

Mit der fortschreitenden Klimakrise und immer häufiger auftretenden Wetterextremen spielt die Anpassung an die klimatischen Veränderungen eine zunehmend bedeutendere Rolle. Auch im privaten Sektor sind die Auswirkungen des Klimawandels bereits deutlich zu spüren. Effektive Anpassungsmaßnahmen werden daher dringend benötigt. Zwar existieren bereits Standards für die Analyse von physikalischen Risiken und der Anpassung von privaten Akteur*innen. Allerdings enthalten diese oft nur allgemeine Richtlinien und Empfehlungen. Die französische Agentur für den ökologischen Übergang (ADEME) hat daher die ACT-Anpassungsmethode entwickelt. Sie zielt darauf ab, einen Rahmen für die Bewertung von physischen Risikoanalysen und Anpassungsstrategien von Unternehmen vorzugeben. Diese Methodik ergänzt die bereits bestehenden ACT-Mitigation-Methoden, um die Gesamtheit der Klimastrategien von Unternehmen zu bewerten. 

Vor diesem Hintergrund wurde adelphi beauftragt, eine unabhängige und umfassende Prüfung des Entwurfs der ACT-Anpassungsmethode durchzuführen. Dadurch sollte vor allem sichergestellt werden, dass die Methode relevant, stichhaltig und unabhängig vom Sektor auf jeden Unternehmenstyp anwendbar ist. Auf Grundlage der Erkenntnisse der Prüfung durch adelphi wurde die ACT-Anpassungsmethode anschließend von ADEME überarbeitet und weiterentwickelt. Die überarbeitete Version ist hier aufrufbar.