Lösungsansätze für den Wasser-, Energie- und Ernährungssicherheits-Nexus im arabischen Raum

Der arabische Raum ist mit wachsendem Druck auf die vorhandenen natürlichen Ressourcen konfrontiert. Diese Situation verschärft zunehmend die menschliche Sicherheit und die politische Stabilität. Vor diesem Hintergrund kann ein integrierter Ansatz für Wasser-, Energie- und Ernährungssicherheit (WEF-Nexus-Ansatz) eine effizientere Nutzung der natürlichen Ressourcen befördern und die Belastungen durch die Umwelt verringern, die mit der wirtschaftlichen Entwicklung der Region einhergehen. Ein WEF-Nexus-Ansatz bietet außerdem Chancen für eine wirkungsvolle Umsetzung der Nachhaltigen Entwicklungsziele sowie für eine effiziente Ausgestaltung von Maßnahmen für den Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandel.

adelphi ist Teil eines von der GFA Consulting Group geleiteten Expertenteams, welches im Auftrag der GIZ Ansätze für Nexus-Mainstreaming im arabischen Raum aufzeigte. Ziel des Projekts war es, geeignete Einstiegspunkte, Prozesse und Partner zu identifizieren, mit denen ein WEF-Nexus-Ansatz in regionalen und nationalen Politiken und Institutionen etabliert werden kann. Der Fokus lag dabei auf den Mitgliedstaaten der Arabischen Liga sowie den drei Pilotländern Marokko, Ägypten und Jordanien.

Das Projekt begann mit einer Bestandsaufnahme kritischer Wechselwirkungen innerhalb des WEF-Nexus im arabischen Raum. In einem zweiten Schritt analysierte adelphi, zusammen mit nationalen und regionalen Experten, die bestehenden Rahmenbedingungen für eine effektive Governance (Institutionen, Politiken und Vorschriften), um geeignete Mechanismen für eine bessere Koordination zwischen den Sektoren Wasser, Energie und Landwirtschaft zu ermitteln. In enger Abstimmung mit Stakeholdern auf regionaler und nationaler Ebene wurden Prozesse identifiziert, um die sektorübergreifende Koordination und Kooperation zu verbessern. Abschließend wurden politische Leitlinien für ein Nexus-Mainstreaming in Politik und Institutionen auf regionaler und nationaler Ebene formuliert.

Publikationen des Projekts