Mehr Kompetenzen für den Klimaschutz: Fachstudienreise für rumänische und bulgarische Kommunen

Kommunen spielen eine zentrale Rolle bei der Minderung von Treibhausgasemissionen und der Anpassung an die Folgen des Klimawandels. Gleichzeitig bereitet der Übergang zu einer emissionsarmen Wirtschaft Chancen für nachhaltiges Wachstum und für eine verbesserte Lebensqualität auf lokaler Ebene. Dafür gibt es weltweit zahlreiche Beispiele. Diese hervorzuheben und weitere Potenziale auszuloten war Ziel der International Conference on Climate Action (ICCA) in Hannover am 1. und 2. Oktober 2015. Im Mittelpunkt standen dabei der Austausch über politische Strategien, notwendige Rahmenbedingungen und erfolgreiche Lösungsansätze.

Vor dem Hintergrund der Konferenz organisierte adelphi im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) vom 28. September bis 2. Oktober 2015 eine Delegationsreise für rumänische und bulgarische Kommunalvertreter und weitere Akteure aus dem Bereich des kommunalen Klimaschutzes. Die Delegationsreise bot den Teilnehmern die Möglichkeit, erfolgreiche Praxisbeispiele zu Energieeffizienz und Erneuerbaren Energien in Deutschland zu erkunden. Im Anschluss an die Exkursionen in der Umgebung Hannovers nahmen die Teilnehmer an der ICCA 2015 teil. Die Konferenz bot Städten und Gemeinden die Gelegenheit, sich als Schlüsselakteure im Klimaschutz und bei der Anpassung an den Klimawandel zu präsentieren. Vertreterinnen und Vertreter aus Kommunen, Politik, Netzwerken, Stiftungen und Wissenschaft stellten ihre Lösungsansätze und konkreten Projekte zur Diskussion. Ziel der Delegationsreise war es, die Handlungskapazitäten der rumänischen und bulgarischen Kommunalvertreter im Bereich des kommunalen Klimaschutzes zu stärken und einen Wissenstransfer zwischen deutschen und ausländischen Akteuren zu ermöglichen.

adelphi war für die inhaltliche Vorbereitung und Konzeption der Delegationsreise zuständig, sorgte für die Organisation und begleitete die rumänischen und bulgarischen Teilnehmer vor Ort in Hannover persönlich. Die Exkursionsziele wurden auf die inhaltlichen Bedürfnisse der Delegierten zugeschnitten.