Praxisleitfaden Energiemanagement für Unternehmen und Organisationen

Energieeffizienz ist neben dem Ausbau Erneuerbarer Energien die zweite Säule der Energiewende und ein wesentlicher Grundsatz der Regierungspolitik in Deutschland. In Unternehmen lassen sich dauerhafte Energieeinsparungen meistens dann erzielen, wenn ein konsistentes Energiemanagement existiert. Großunternehmen verpflichtet die EU-Energieeffizienz-Richtlinie und das deutsche Energiedienstleistungsgesetz zur Durchführung regelmäßiger Energieaudits nach DIN EN 16247-1. Der Auditpflicht kann dabei auch über ein zertifiziertes Umwelt- oder Energiemanagementsystem nach ISO 50001 nachgekommen werden. 

Bereits für die erste Version der Norm (DIN EN ISO 50001:2011) hatte adelphi einen Praxisleitfaden für Unternehmen und Organisationen entwickelt, der auf Deutsch, Englisch und Chinesisch veröffentlicht wurde. Ziel des Leitfadens war es, Unternehmen und Organisationen, die sich zertifizieren lassen möchten, eine anwendungsorientierte Hilfestellung zu geben.

Im Zuge der Revision der ISO 50001 und der Verpflichtung für Folge-Audits im Jahr 2019 überarbeitet adelphi diesen Leitfaden nun in Zusammenarbeit mit der Hochschule Niederrhein. Zielgruppe sind vorrangig Unternehmen, die vor der Entscheidung stehen, an Stelle eines erneuten Energieaudits ein zertifiziertes Energiemanagementsystem einzuführen. Der Leitfaden führt den/die Leser/-in chronologisch vom Energie-Audit über die Einführung eines Energiemanagements hin zur Umsetzung von Maßnahmen und der Zertifizierung des Managementsystems. Zusätzliche Anforderungen für die Einführung des Umweltmanagementsystems der Europäischen Union EMAS werden ebenfalls vorgestellt.