REACH in der Praxis: Komptenzaufbau für kleine und mittlere Unternehmen

Ende Mai 2018 läuft im Rahmen der europäischen Chemikalienverordnung REACH die Registrierungsfrist für Chemikalien des kleinsten Tonnagebandes von mehr als einer Tonne ab. Diese Stoffe werden vielfach von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) auf den Markt gebracht. Für diese Akteure stellt die sachgerechte Umsetzung der rechtlichen Anforderungen eine besondere Herausforderung dar.

In der laufenden REACH-Umsetzung werden REACH-Akteure durch die Fachworkshopreihe „REACH in der Praxis“ aktiv unterstützt. Das Umweltbundesamt (UBA) und Bundesumweltministerium (BMUB) bieten in Fortführung der erfolgreichen Reihe in den Jahren 2015 bis 2017 fünf Fachworkshops zu verschiedenen aktuellen Aspekten und fachlichen Fragen der Umsetzung von REACH an.

Die Fachworkshops der Workshop-Reihe machen sehr gezielt grundlegende Informationen, Referenz-Erfahrungen und aktuelle Entwicklungen zu den umweltbezogene Aufgaben für Registranten dieser Registrierungsphase verfügbar. Weitere Workshops werden sich mit den Herausforderungen des Risikomanagements entlang des Lebenswegs von Chemikalien befassen, insbesondere in Bezug auf besonders besorgniserregende Stoffe und deren negative Folgen für Umwelt und menschliche Gesundheit.

Die inhaltliche Konzeption und Organisation der Workshopreihe erfolgen in enger Abstimmung mit dem Fachgebiet IV 2.3 des UBA durch das Ökopol Institut in Hamburg und das Öko-Institut e.V. in Freiburg. adelphi bringt als Partner seine Expertise in die konzeptionellen und organisatorischen Gestaltungsprozesse der Workshopreihe ein