Schädliche Umweltauswirkungen reduzieren - EMAS als Mehrwert für Unternehmen

EMAS Helpdesk Teaserbox Startseite

Nach 20 Jahren haben mehr als 4.000 Organisationen und mehr als 12.000 Standorte in Europa und weltweit das Eco-Management and Audit Scheme (EMAS) umgesetzt. EMAS ist ein Premium-Umweltmanagementinstrument der Europäischen Kommission, das Unternehmen und andere Organisationen dabei unterstützt, ihre Umweltleistung zu bewerten, darüber zu berichten und zu verbessern. EMAS ist ein integraler Bestandteil des Aktionsplans für Nachhaltigkeit in Produktion und Verbrauch und für eine nachhaltige Industriepolitik der Kommission. Dadurch sollen Konsummuster verbessert und die Treibhausgasemissionen in der Europäischen Union reduzieret werden.

In Hinblick auf das Pariser Abkommen und das ehrgeizige Paket der Europäischen Kommission zur Kreislaufwirtschaft stellt sich die Frage, wie Mitgliedsstaaten EMAS und andere zertifizierte Umweltmanagementsysteme (UMS) besser einsetzen können, um nationale und EU-Umweltziele zu erreichen.

In diesem Projekt untersuchen adelphi und seine Partner, wie EMAS aktuell in Mitgliedsstaaten unterstützt wird, insbesondere in Hinblick auf Überwachungs- und Verwaltungserleichterungen. Viele Mitgliedsstaaten haben bereits erkannt, dass EMAS und andere UMS bei der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und bei der Reduzierung schädlicher Umweltauswirkungen sehr hilfreich sein können. So profitieren EMAS-registrierte Organisationen vielerorts von Ausnahmen in gesetzlichen Überwachungsvorschriften, sofern sie die geforderten Anforderungen durch ihre Teilnahme an EMAS bereits erfüllen. Durch solche Maßnahmen sparen nicht nur die EMAS-registrierten Organisationen selbst, sondern auch die Überwachungsbehörden Zeit und Ressourcen. Das Projekt soll die wichtigsten EMAS- und UMS-Anreizmechanismen in ausgewählten Mitgliedsstaaten hervorheben und deren Effektivität, Wirkung und Replizierbarkeit untersuchen.

Darüber hinaus wird das Potenzial von EMAS herausgestellt. Das Konsortium bestehend aus adelphi, Scuola Superiore Sant'Anna (Italien), Club EMAS Catalunya (Spanien), Trinomics (Niederlande) und dem Umweltbundesamt Österreich, wird die Entwicklung und Umsetzung innovativer Maßnahmen ausarbeiten. Es soll gezeigt werden, wie Behörden und Organisationen durch die Nutzung der EMAS-Angebote einen Mehrwert generieren können.

adelphi leitet das Projekt und koordiniert gleichzeitig die Aktivitäten der Partnerinstitutionen..

Publikationen des Projekts