Strategien und Politik zur Klimaanpassung in Österreich

The picture was taken Fisheye lens. Austrian Alps. Excursion to the picturesque panoramic way Grossgloknershtrasse. Sunny day in early autumn. Great highway winds between hillsides yellowed

Mit welchen strukturellen Herausforderungen müssen Politik und Verwaltung bei der Koordinierung und Umsetzung von Klimaanpassungsstrategien vor Ort umgehen? Wie verhalten sich nationale und regionale Anpassungsstrategien zueinander und inwieweit beeinflussen sich ihre Inhalte und Handlungsfelder gegenseitig? Diesen Fragen ging adelphi in Kooperation mit der Wiener Universität für Bodenkultur (BOKU) und dem österreichischen Umweltbundesamt auf den Grund. Das Projekt baute hierbei auf dem Ansatz und den Ergebnissen eines themenverwandten und vom deutschen Umweltbundesamt finanzierten Vorgängerprojektes zu Erfolgsfaktoren von Klimaanpassung in Deutschland und sechs weiteren OECD-Ländern auf, zielte jedoch stärker auf Aspekte der Mehrebenen-Governance ab.

Im Rahmen des Forschungsvorhabens wurden ausgewählte Anpassungsstrategien auf unterschiedlichen Verwaltungsebenen hinsichtlich ihres Erfolges bewertet. Der Schwerpunkt der qualitativ angelegten Analyse lag hierbei auf der Bewertung der spezifischen Planungs-, Koordinierungs- und Umsetzungsprozesse. Aus den gewonnenen Erkenntnissen wurden anschließend politische Handlungsempfehlungen zur effektiven Koordinierung und Umsetzung von Anpassungsstrategien in Österreich formuliert.

Der Beitrag von adelphi lag in der Analyse bestehender Anpassungsstrategien auf unterschiedlichen Governance-Ebenen in Deutschland. Diese Analyse lieferte die Basis für einen Vergleich mit bestehenden politischen Ansätzen und Strategien in Österreich. Im Weiteren unterstützte adelphi die Vorbereitung und Durchführung von "FutureLabs" zur Vorstellung und Diskussion von Handlungsempfehlungen mit österreichischen und deutschen politischen Akteuren in der Klimaanpassung.

Das Projekt wurde aus Mitteln des österreichischen Klimaforschungsprogramms finanziert.