Training zu Klimadiplomatie für afrikanische Nachwuchsdiplomaten

Der Kampf gegen die globale Erwärmung, die nachhaltige Nutzung von Ressourcen und die Anpassung an und Minderung von klimabedingten Risiken und Katastrophen gehören zu den größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Multilateralismus und internationale Diplomatie sind die Schlüssel, um Lösungen für diese globalen Aufgaben zu finden.

In diesem Kontext führte adelphi im Auftrag des Regionalprogramms zu Energiesicherheit und Klimawandel in Subsahara-Afrika der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) ein Online-Training für afrikanische Studierende durch. Ziel des Trainings war es, Nachwuchsdiplomatinnen und -diplomaten für das Thema Klimadiplomatie zu sensibilisieren und politische Lösungsansätze aufzuzeigen. Diese Aktivitäten wurden anhand einer Mischung aus innovativen Online-Tools und Instrumenten vermittelt. Die Nachwuchsdiplomat*innen erlangten so vertiefte Kenntnisse zu den Sicherheitsrisiken des Klimawandels in Subsahara-Afrika und dem Rest der Welt und wurden auf spielerische und interaktive Weise befähigt, politische Lösungsansätze für unterschiedliche Problemstellungen zu entwickeln. Behandelt wurden neben den Ursachen und Folgen des Klimawandels für die Verfügbarkeit von Wasser oder fruchtbarem Land insbesondere die geopolitischen Implikationen. Zudem setzten sich die Teilnehmenden mit den relevanten Herausforderungen auseinander, denen sich Diplomat*innen derzeit bei ihren Bemühungen um die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens gegenübersehen.

Das Training setzte sich zusammen aus einem online-basierten Vorbereitungskurs, bestehend aus Webinaren und Hausaufgaben, und einer mehrtägigen Abschlusskonferenz. Im Zentrum der Konferenz stand eine Simulation der Verhandlungen im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, welcher begonnen hat, sich mit klimabedingten Sicherheitsrisiken zu befassen.

adelphi war verantwortlich für die Erarbeitung eines zielgruppenspezifischen Trainingskonzepts, die Vorbereitung, pädagogische Ausarbeitung und Moderation des online-basierten Vorbereitungskurses inklusive der engmaschigen Betreuung der Teilnehmenden sowie für die Konzeption und Durchführung der Abschlusskonferenz. Darüber hinaus verfasste adelphi einen Abschlussbericht. adelphis Expert*innen verfügen über langjährige Erfahrung zu Klimadiplomatie und klimabedingten Sicherheitsrisiken. Sie führen zahlreiche Weiterbildungsmaßnahmen für unterschiedliche Zielgruppen durch, zum Beispiel zu den Schnittstellen zwischen Klimapolitik, Außen- und Sicherheitspolitik und Entwicklungspolitik oder zu Konfliktanalyse und Peacebuilding im Kontext von Umweltveränderungen.