Training zu Klimawandel und Sicherheit für Nachwuchsdiplomaten

Study group

Der Klimawandel ist eine der zentralen internationalen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Er führt zu sozialen Verwerfungen, bedroht Lebensgrundlagen, Stabilität und Wohlstand. Ambitionierte Klimadiplomatie ist daher ein wichtiger Beitrag zu globalem Frieden.

Im Auftrag des Regionalprogramms Energiesicherheit und Klimawandel Subsahara-Afrika der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) wird im Rahmen dieses Projekts ein mehrmonatiges Training zu Klimawandel und Sicherheit für Nachwuchsdiplomat/-innen und Student/-innen aus der Region durchgeführt. Dadurch sollen sich die Nachwuchsdiplomat/-innen aus Kamerun, Kenia, Südafrika und Tschad vertiefte Kenntnisse zu den Sicherheitsrisiken des Klimawandels in Subsahara-Afrika und dem Rest der Welt aneignen und auf spielerische und interaktive Weise befähigt werden, politische Lösungsansätze für unterschiedliche Problemstellungen zu entwickeln. Behandelt werden neben den Ursachen und Folgen des Klimawandels für die Verfügbarkeit von Wasser oder fruchtbarem Land insbesondere die geopolitischen Implikationen, zum Beispiel klimabedingte Vertreibung oder bewaffnete Konflikte. Ziel des dreimonatigen Trainings ist es, regionale Kapazitäten zu stärken und frühzeitig eine kritische Auseinandersetzung mit der Bandbreite an Risiken und Handlungsmöglichkeiten im Spannungsfeld zwischen Klimawandel und Sicherheit unter potenziellen Nachwuchsdiplomat/-innen zu fördern.  

Das Training besteht aus einem online-basierten Vorbereitungskurs, zwei Webinaren und mehreren Hausaufgaben sowie einem dreitägigen Training, welches adelphi in Kamerun durchführt. Der Vorbereitungskurs stellt ein solides Basiswissen unter den Teilnehmer/-innen her und bringt sie auf ein gemeinsames Niveau. Das Trainingsmodul vor Ort ist ein dreitägiges Programm durchgeführt von zwei Expert/-innen von adelphi. Im Zentrum steht eine Simulation der Verhandlungen im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, der sich in 2020 vermehrt mit Klimarisiken beschäftigen wird.

adelphi ist verantwortlich für die Erarbeitung eines zielgruppenspezifischen Trainingskonzepts, die Vorbereitung, pädagogische Ausarbeitung und Moderation des Trainings vor Ort sowie die Koordination des online-basierten Vorbereitungskurses. adelphis Expert/-innen verfügen über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet Klimawandel und Sicherheit und führten bereits zahlreiche Weiterbildungsmaßnahmen für unterschiedliche Zielgruppen durch, u.a. zu den Themen Außen- und Sicherheitspolitik, Umweltveränderungen, Konfliktanalyse und Peacebuilding.

Publikationen des Projekts