Transparente Kommunikation der neuen EU-Chemikalienpolitik

Periodic table

Mit der am 1. Juni 2007 in Kraft getretenen EU-Chemikalienverordnung REACH wurde das bisherige Chemikalienrecht grundlegend harmonisiert und vereinfacht. Die Neugestaltung hatte für viele Unternehmen weitgreifende Auswirkungen. Um den Umsetzungsprozess zu erleichtern und die Unternehmen diesbezüglich zu unterstützen, rief das Umweltbundesamt (UBA) die Veranstaltungsreihe „REACH anpacken!“ ins Leben. Ziel der von adelphi organisierten und durchgeführten Veranstaltungsreihe, war es, den betroffenen Akteuren erforderliches Wissen zu REACH zu vermitteln und auf diese Weise kleinen und mittleren Unternehmen, Behörden und anderen Akteuren dabei behilflich zu sein, REACH erfolgreich in die Praxis umzusetzen.

In insgesamt vier größeren Konferenzen wurden einzelne grundlegende Fragestellungen zu REACH angesprochen, wie etwa: Wie funktionieren Registrierung, Evaluierung und Zulassung von Stoffen? Welche Stoffdaten haben Unternehmen beizubringen? Was ist zu beachten, um die Risiken eines Stoffes festzustellen? Höhepunkt der Veranstaltungsreihe war die Abschlussveranstaltung, die in sechs parallelen Foren in vier hintereinandergeschalteten Zyklen über 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern kurz vor dem Inkrafttreten der Verordnung einen letzten vertieften Einblick in REACH ermöglichte.

Publikationen des Projekts

  • Transparente Kommunikation von REACH – Abschlussbericht zur 4. Konferenz in der Reihe "REACH anpacken!" für kleine und mittlere Unternehmen "REACH-Netzwerke zur Umsetzung". 2. März 2006 im Bundespresseamt Berlin

    Kahlenborn, Walter und Ute Holzmann-Sach 2006: Transparente Kommunikation von REACH. Abschlussbericht zur 4. Konferenz in der Reihe "REACH anpacken!" für kleine und mittlere Unternehmen "REACH-Netzwerke zur Umsetzung". 2. März 2006 im Bundespresseamt Berlin. Berlin: adelphi.